Johnson lobt zu Ehren Merkels Preis für Wissenschaftlerinnen aus

London () – Der britische Premierminister Boris Johnson hat zu Ehren von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Preis für Wissenschaftlerinnen aus Deutschland und Großbritannien ausgelobt. Der Preis ist nach der deutsch-britischen Astronomin Caroline Herschel benannt und mit 10.000 Pfund (11.600 Euro) dotiert, wie die britische Regierung vor Merkels Besuch in Großbritannien am Freitag mitteilte. Er soll jährlich an eine Astrophysikerin aus Deutschland oder Großbritannien verliehen werden.

Die promovierte Physikerin Merkel reist am Freitag zu einem Besuch nach Großbritannien. Nach ihrer Ankunft ist zunächst ein Treffen mit Johnson auf dessen Landsitz Chequers nordwestlich von London geplant. Bei dem Gespräch soll es unter anderem um die deutsch-britischen Beziehungen und die globale Antwort auf die Corona-Pandemie gehen.

Wie die britische Regierung mitteilte, wollen Merkel und Johnson zudem jährliche gemeinsame Kabinettssitzungen der deutschen und britischen Regierung vereinbaren. Merkel wird bereits am Freitag an einer Videokonferenz des britischen Kabinetts teilnehmen und zu den Ministerinnen und Ministern sprechen – eine Ehre, die den Angaben zufolge zuletzt 1997 dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton zuteil wurde.

Geplant sind nach Angaben aus der Downing Street auch ein neuer deutsch-britischer Kulturdialog, eine Aufstockung der Mittel für das Austauschprogramm Connection und Fördermittel für eine direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Großbritannien.

Johnson erklärte, Deutschland und Großbritannien seien durch eine “unerschütterliche Freundschaft” und “gemeinsame Ansichten” in vielen politischen Fragen verbunden. In Merkels 16-jähriger Amtszeit sei das deutsch-britische Verhältnis wieder “neu belebt” worden.

Nach dem Treffen mit Johnson wird Merkel von Queen Elizabeth II. auf Schloss Windsor empfangen. Die beiden Frauen hatten sich zuletzt Mitte Juni am Rande des G7-Gipfels im südwestenglischen Cornwall getroffen. Für Merkel, die nach der Bundestagswahl im September nach 16 Jahren ihr Amt abgibt, ist es voraussichtlich der letzte Besuch als Bundeskanzlerin in Großbritannien.

Bild: © AFP/Archiv Stefan Rousseau / Merkel und Johnson beim G7-Treffen in Cornwall im Juni

Johnson lobt zu Ehren Merkels Preis für Wissenschaftlerinnen aus

AFP