Zwei Motorradfahrer in Thüringen von schleuderndem Auto erfasst und getötet

Gotha () – Bei einem schweren Verkehrsunfall in Thüringen sind zwei Motorradfahrer von einem ins Schleudern geratenen Auto erfasst und getötet worden. Wie die Polizei in Gotha in der Nacht zu Sonntag mitteilte, ereignete sich das Unglück auf einer bei Motorradfahrern beliebten kurvenreichen Strecke nahe Neustadt am Rennsteig. Nach den Zusammenprall am Samstag gingen das Auto und die beiden Motorräder in Flammen auf.

Für die beiden 53-jährigen Biker kam nach Angaben der Beamten jede Hilfe zu spät, sie starben noch vor Ort an ihren schweren Verletzungen. Der 40-jährige Autofahrer erlitt nur leichtere Verletzungen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war er vermutlich zu schnell unterwegs. Er verlor in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen und geriet dabei auf Gegenfahrbahn. 

Gegen den Mann wird nun unter anderem wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Die beiden toten 53-Jährigen gehörten zu einer Gruppe von Motorradtouristen aus Nordrhein-Westfalen, die gemeinsam unterwegs waren. Die Mitglieder der Reisegruppe mussten nach dem traumatischen Geschehen von einem psychologisch geschulten Kriseninterventionsteam betreut werden. Die Feuerwehr löschte die brennenden Fahrzeuge und verhinderte dabei auch einen Waldbrand.

Bild: © AFP/Archiv Ina FASSBENDER / Blaulicht

Zwei Motorradfahrer in Thüringen von schleuderndem Auto erfasst und getötet

AFP