Benachteiligte Kinder und Jugendliche der Frankfurter Arche als Vorbilder für …

Frankfurt a.M. (ots) – BRITA spendet der Kinderstiftung Arche Wasserspender für die Frankfurter Standorte

“Unsere und Jugendlichen in der Arche trinken merklich mehr Wasser, seitdem die neuen Wasserspender das Leitungswasser in ein gekühltes und gesprudeltes Getränk verwandeln,” sagte Daniel Schröder, Leiter der Frankfurter Arche. Die kämpft gegen Kinderarmut, bietet 400 sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Rhein-Main-Metropole regelmäßig Mahlzeiten an und betreut sie in ihrer Freizeit. Schröder fügte bei der Einweihung der Geräte in Frankfurt-Griesheim hinzu: “Trinken ist für die Kinder enorm wichtig, vor allem an den heißen Tagen”.

Um gesundes Trinkverhalten zu fördern, stellt BRITA an vier Standorten kostenfreie Wasserspender auf, die perfekt in ein ausgewogenes Ernährungskonzept passen. Peter Dommermuth, Leiter des Frankfurter Umweltamts, war bei der Einweihung dabei und betonte die Umweltvorteile der Kooperation von BRITA und der Kinderstiftung: “Frankfurt möchte den Restmüll in der Stadt deutlich senken und leitungsgebundene Wasserspender tragen dazu bei, dass weniger Einwegplastikflaschen anfallen”. Dommermuth verwies zudem auf die Klimaeffekte, denn weniger LKW-Transporte mit Flaschen verringern den CO2-Ausstoß.

Für BRITA ist die Kooperation mit der Arche vor allem auch ein Umweltbildungsprojekt. Andreas Weber, Managing Director BRITA DACH betonte bei dem Termin in Frankfurt: “Die Wasserspender in der Arche sollen für sensibilisieren und dazu beitragen, Abfallvermeidung so früh wie möglich in den Köpfen der jungen Generation zu verankern”. Die Kinder und Jugendlichen erleben per Knopfdruck täglich den kostenfreien Zugriff auf unverpacktes Trinkwasser. “Diese Erfahrung des Verzichts auf Plastikflaschen und die Begeisterung für gefiltertes Leitungswasser sollen sie auch in ihre Familien tragen”, so Weber.

Mehr Informationen unter www.brita.de/arche

Infos zur Arche auf https://www.kinderprojekt-arche.de/

Das Nachhaltigkeitsengagement von BRITA:

BRITA ist ein bedeutender Treiber des Umstiegs von Flaschenwasser auf Leitungswasser. Mehr als 20 Milliarden Liter Trinkwasser weltweit laufen pro Jahr durch BRITA Produkte – das spart Milliarden von Flaschen ein. Viele VerbraucherInnen nutzen BRITA-Wasserfilter, um die Wasserhärte zu reduzieren und den Geschmack des Leitungswassers zu optimieren. Das trägt dadurch wesentlich mit dazu bei, Leitungswasser attraktiver zu machen und Skeptikern den Umstieg von der Flasche zum Hahn zu erleichtern und Vertrauen in das eigene Leitungswasser aufzubauen. Zahlreiche Umweltschutzmaßnahmen von BRITA, wie etwa das Recyclingprogramm für gebrauchte Filterkartuschen, verbessern kontinuierlich den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens. Ende 2020 initiierte Wasserexperte BRITA die Bewegung #hahntrinker. Dabei regen überzeugte Leitungswassertrinker andere Menschen im Social Web zum Umstieg auf nachhaltiges Wassertrinken an. Mehr Infos unter #hahntrinker auf Instagram (https://www.instagram.com/explore/tags/hahntrinker/) oder www.hahntrinker.de

Über die BRITA Gruppe

Mit einem Gesamtumsatz von 617 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2020 und 2.205 Mitarbeitenden Ende 2020 weltweit (davon die Hälfte in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA hält eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 30 nationale und internationale Tochtergesellschaften bzw. Betriebsstätten sowie Beteiligungen, Vertriebs- und Industriepartner in 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, Italien und China. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Hotellerie, Gastronomie, Catering und Vending) sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Seit 2016 setzt sich BRITA gemeinsam mit Whale und Dolphin Conservation (WDC) für den Schutz der Ozeane vor Plastikmüll und damit den Schutz von Walen und Delfinen ein.

Weitere Informationen unter: www.brita.de

Quellenangaben

Bildquelle: as Weber, Managing Director BRITA DACH, Peter Dommermuth, Leiter des Umweltamtes Frankfurt, und Daniel Schröder, Leiter der Arche in Frankfurt, weihen die Wasserspender für rund 400 Kinder und an vier Standorten in Frankfurt ein. / Benachteiligte Kinder und Jugendliche der Frankfurter Arche als Vorbilder für abfallarmes und gesundheitsbewusstes Wassertrinken / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/29333 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: BRITA GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/29333/4961257
Newsroom: BRITA GmbH
Pressekontakt: BRITA GmbH

Steffen Fölsch
Senior Specialist Marketing PR DACH

Heinrich-Hertz-Str. 4
65232 Taunusstein-Neuhof

sfoelsch@BRITA.net
+49 (0)6128-7466208

www.BRITA.net

Benachteiligte Kinder und Jugendliche der Frankfurter Arche als Vorbilder für …

Presseportal