Frank Walter Steinmeier – der zukünftige Bundespräsident?

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Frank Walter Steinmeier – der zukünftige Bundespräsident?

Ulrike Dietz
2 min

Es wurde lange debattiert, diskutiert und schließlich akzeptiert – Frank Walter Steinmeier soll der nächste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland werden. Der Außenminister wurde von der SPD ins Rennen geschickt und da es offensichtlich in der CDU keinen passenden Kandidaten für das höchste Amt im Staat gibt, musste Angela Merkel wohl oder übel zustimmen. Die Bundeskanzlerin nannte Steinmeier den „richtigen Kandidaten in dieser Zeit“ und „die Bürger können Frank Walter Steinmeier vertrauen“. Viele Bürger sehen das allerdings ein wenig anders.

Das Volk wird nicht gefragt

Klüngel nennen die Kölner etwas, das „unter der Hand“, also nicht offiziell ausgehandelt wird und als Klüngel bezeichnen viele Deutsche das, was sich rund um die Wahl des Bundespräsidenten abspielt. Laut Grundgesetz wird die Bundesversammlung am 12. Februar 2017 wieder zusammenkommen, um den neuen Bundespräsidenten zu wählen. Diese Versammlung besteht aus allen 630 Abgeordneten des Bundestages und aus der gleichen Anzahl an Vertretern aus den 16 Bundesländern. Die Vertreter aus den Bundesländern können zum Beispiel Landtagsabgeordnete sein, aber auch Prominente, jede Partei entscheidet selbst, wenn sie zur Wahl an Berlin schickt. Wer nicht gefragt wird, das ist der Volk und das kommt bei vielen Bürgern nicht besonders gut an.

Wie stehen die Chancen für Steinmeier?

Wenn der jetzige Außenminister Bundespräsident werden will, dann muss er in den ersten beiden Wahlgängen die absolute Mehrheit aus 631 Stimmen bekommen. Das würden SPD und Union ohne Probleme erreichen, Union und Grüne aber auch. Beide Konstellationen bergen Gefahren, denn es gibt einige in der Union, die mit der Entscheidung für Steinmeier nicht einverstanden sind. Sollte es in den beiden ersten Wahlgängen keine absolute Mehrheit geben, dann reicht für den dritten und letzten Wahlgang auch die einfache Mehrheit, aber dann ist die Wahl auch vollkommen offen. Steinmeier kann sich zwar auf die SPD und vielleicht auch auf die Grünen verlassen, aber wie die Linken und die Union reagieren, das ist noch nicht abzusehen.

Bild: © Depositphotos.com / igorgolovniov

Frank Walter Steinmeier – der zukünftige Bundespräsident?
5 (100%) 1

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachrichten PNews: „Was nun, Herr Bundespräsident?“ am Sonntag im ZDF Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Kaum gewählt, schon gefragt: Am Sonntag, 12. Februar 2017, wählt die 16. Bundesversammlung den neuen Bundespräsidenten - und abends um 19.10 Uhr stellt dieser sich bereits den Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ZDF-Hauptstadtstudio-Leiterin Bettina Schausten. Die besten Chancen, als Nachfolger von Joachim Gauck ins Schloss Bellevue einzuziehen, hat Frank-Walter Steinmeier - der gemeinsame Kandidat von Union und SPD. CDU, CSU und SPD verfügen zusammen über weit mehr als die in den ersten beiden Wahlgängen nötigen 631 Stimmen. Zur Wa...
Nachrichten PNews: Start der ZDF-Sommerinterviews: Auftakt mit Frank-Walter … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier macht den Anfang, Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt den Schlusspunkt: Vom 23. Juli bis zum 27. August 2017 sind an sechs Sonntagen um 19.10 Uhr im ZDF die diesjährigen Sommerinterviews von "Berlin direkt" zu sehen. Während der parlamentarischen Sommerpause und wenige Wochen vor der Bundestagswahl interviewen die "Berlin direkt"-Moderatoren Bettina Schausten und Thomas Walde den Bundespräsidenten und die Spitzenkandidaten oder Parteivorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien. Los geht es am S...
Nachrichten PNews: „Mensch Gauck!“: „ZDFzeit“-Doku zum Amtsende des … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net: Seine Abschiedsrede nach fast fünfjähriger Amtszeit hat er bereits gehalten, sein Nachfolger wird in zwei Wochen gewählt. Die "ZDFzeit"-Doku "Mensch Gauck!" (Dienstag, 31. Januar 2017, 20.15 Uhr) begleitet den "Pastor, Präsidenten, Freiheitssucher" in den letzten Monaten seiner Amtszeit, die am 18. März 2017 endet. Zugleich beleuchtet der 45-minütige Film die ganze, keineswegs geradlinige Karriere des Joachim Gauck und bietet exklusive persönliche Einblicke in das Leben eines unbequemen Mannes: Als wortgewaltiger Pastor zog er 1990 in die frei gewählte ...
Nachrichten PNews: Wahl des Bundespräsidenten am Sonntag live im ZDF Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Live aus dem Berliner Reichstagsgebäude berichtet am Sonntag, 12. Februar 2017, 11.45 Uhr, ein "ZDF spezial" über die Wahl des Bundespräsidenten. Die 16. Bundesversammlung wählt den Nachfolger von Amtsinhaber Joachim Gauck. ZDF-Moderator Matthias Fornoff führt durch die Wahl-Sendung, deren erster Teil bis 12.30 Uhr geht. Zur Bekanntgabe des Wahlergebnisses ist das "ZDF spezial" erneut von 14.00 bis 14.40 Uhr auf Sendung - eingebettet in die "ZDF SPORTextra"-Übertragungen vom Wintersport. Am Abend um 19.10 Uhr fragen ZDF-Chefredakteur Peter ...
Nachrichten PNews: ZDF-Politbarometer Januar II 2017 Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net: In dieser Woche fiel bei der SPD die Entscheidung, dass Martin Schulz als Kanzlerkandidat antreten soll. Bei der Frage, wen die Deutschen nach der Bundestagswahl lieber als Kanzler oder Kanzlerin hätten, wünschen sich 44 Prozent (Januar I: 47 Prozent) Angela Merkel und 40 Prozent (Januar I: 37 Prozent) bevorzugen Martin Schulz (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Von den CDU/CSU-Anhängern sprechen sich 81 Prozent für Merkel aus, der Rückhalt von Schulz bei den SPD-Anhängern fällt mit 71 Prozent etwas geringer aus. TOP TEN...
Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)