Kultursommer im Oberpfälzer Wald

Oberpfälzer Wald – Tirschenreuth / Neustadt a.d. Waldnaab / Nabburg / Weiden i.d.OPf. (ots) – Lange Monate sind vergangen in denen man, besonders in der Freizeitgestaltung, eingeschränkt war. In einigen Bereichen mehr, in anderen weniger. Wandern, Radeln oder einfach raus in die Natur lautete das Motto im Frühling. Kulturelle Erlebnisse waren dabei nahezu komplett aus dem Leben aller verschwunden. Doch nun wird im Oberpfälzer Wald der Kultursommer eingeläutet, denn zahlreiche kulturelle Highlights können wieder besucht werden und einige Veranstaltungen finden kurzfristig statt.

Der Oberpfälzer Wald ist reich an kulturellen Schätzen. Diese Vielfältigkeit spiegelt sich auch in den zahlreichen Museen wider, die ihre Tore für Besucher wieder öffnen dürfen. Der Geschichtspark Bärnau-Tachov lädt seine Besucher zu einer Zeitreise ins Mittelalter ein. Auf der Schaubaustelle kann man hautnah miterleben wie eine Reisestation von Kaiser Karl IV mit mittelalterlichen Werkzeugen gebaut wird.

Wie das Leben, Bauen und Wirtschaften in der Oberpfalz vor 300 Jahren ausgesehen hat, erfahren Besucher im Freilandmuseum Oberpfalz. Die Museumsgärten bieten Einblicke in die Geschichte des bäuerlichen Nutzgartens. Es gibt rekonstruierte Samgärten mit alten - und geschützten Wildpflanzen, wie Kriechenpflaumen, Heilzeist und Guten Heinrich zu entdecken. Im Mittelpunkt stehen unter anderem die heute schon oft vergessenen Gemüsesorten in den Gartenbeeten.

Geologie Interessierte erwartet in Windischeschenbach mit der tieftesten Erdbohrung der Erde eine bohrtechnische Meisterleistung mit spannenden Ausstellungen und Führungen rund um das Thema Erdgeschichte.

Urbanes Flair im Oberpfälzer Wald bieten die Städte Weiden i.d.OPf. und Schwandorf. Von Juni bis September wird jeden Samstag eine öffentliche Stadtführung durch die historische Altstadt von Weiden angeboten. Die Stadt Schwandorf besticht nicht nur mit einem charmanten Marktplatz: unterirdisch erwartet Besucher das größte Felsenkeller-Labyrinth Bayerns. Bei einer Führung durch die beeindruckenden Gewölbe erfährt man Wissenswertes über die 500-jährige Geschichte der Felsenkeller.

Kirchen und Klöster sind zum einen einmalige Geschichtsdenkmäler und zum anderen prägen sie als stille Zeitzeugen die Kultur noch bis heute. Die Dreifaltigkeitskirche Kappl bei Waldsassen oder das barocke Klosterdorf Speinshart sind nur zwei Beispiele. Umgeben von idyllischer Natur ermöglichen diese religiösen Bauwerke Freiraum für Stille und eine Auszeit vom hektischen Alltag.

Aber nicht nur in der Ruhe liegt die Kraft. Zahlreiche Veranstaltungen wie Festspiele, Sommerserenaden, Konzerte und Theatervorstellungen auf Freilichtbühnen runden den Kultursommer im Oberpfälzer Wald ab und schaffen ganz persönliche Glücksmomente für Jung und Alt.

Mehr Informationen zu kulturellen Highlights im Oberpfälzer Wald findet man unter www.oberpfaelzerwald.de/kultur. Das kostenlose Freizeitmagazin sowie weiteres Infomaterial kann online oder telefonisch unter 09602 791060 sowie per E-Mail unter info@oberpfaelzerwald.de bestellt werden.

Quellenangaben

Bildquelle: issance-Giebelhäuser umrahmen Weidens historische Altstadt / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/156458 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/156458/4966901
Newsroom: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald
Pressekontakt: Tourist-Information Stadt Weiden i.d.OPf.
Oberer Markt 1 – 92637 Weiden
Telefon: 0961 814131 – E-Mail: Tourist-information@weiden.de
Internet: www.oberpfaelzerwald.de/kultur

Der Oberpfälzer Wald ist eine touristische Arbeitsgemeinschaft der Landkreise Schwandorf
Neustadt a.d. Waldnaab und Tirschenreuth sowie der Stadt Weiden i.d.OPf.

Kultursommer im Oberpfälzer Wald

Presseportal