CIECH produziert Salz für ganz Europa in Staßfurt

Staßfurt (ots) – Für die CIECH Gruppe, führend in der Produktion von Siedesalz, Soda und Natron in der Europäischen Union, geht es in ihrer neuen Salzanlage (Investitionssumme 140 Mio. Euro) in Staßfurt, Sachsen-Anhalt, Schlag auf Schlag. In einer Pressekonferenz, an der heute die Fach- und allgemeine Presse teilnahmen, gab CIECH Pläne bekannt, die Produktion von Pharmasalz im 4. Quartal zu starten. Zudem wurde berichtet, dass die ersten in Staßfurt produzierten Produkte bereits an Kunden geliefert werden konnten. Die verschiedenen Salzprodukte werden vornehmlich nach Europa geliefert, pharmazeutisches Salz soll später auch weltweit exportiert werden.

Die CIECH Gruppe trifft mit der neuen Salzanlage genau ins Schwarze. Experten erwarten, dass der globale Markt für Gewerbesalze deutlich steigen wird. Im Jahr 2019 wurde dieser auf 13,29 Mrd. Euro geschätzt und soll bis 2027 einen deutlich höheren Wert von 20,4 Mrd. Euro erreichen*. Das von CIECH produzierte Salz findet Anwendung in vielen Endprodukten, z.B. in Medikamenten, Kosmetika und verarbeiteten Lebensmitteln. Gerade die steigende Nachfrage nach Gewerbesalzen in der Abwasseraufbereitung bedient CIECH mit den in Staßfurt produzierten Salztabletten. Auch die Verwendung von Natriumchlorid bei der Herstellung vieler Produkte in der pharmazeutischen wächst. “Dank unserer qualitativ hochwertigen Solevorkommen und dem zweistufigen Reinigungsverfahren sind wir in der Lage, die Anforderungen für die Produktion von Pharmasalz zu erfüllen und den Markt zu bedienen”, sagt Miroslaw Skowron, Vorstandsmitglied der CIECH Gruppe und ergänzt: “Unser Plan ist es, alles für die Produktion von pharmazeutischem Salz im vierten Quartal in die Wege zu leiten.”

Während der heutigen Pressekonferenz verkündete CIECH ebenfalls, dass die ersten in Staßfurt produzierten Produkte bereits an Kunden verkauft wurden. “Wir liegen mit unserer neuen Anlage im Zeitplan und konnten bereits die ersten Salztabletten sowie Nasssalz an Kunden in Deutschland verkaufen”, sagt Andrzej Dawidowski, Leiter des Geschäftsbereichs Salz der CIECH Gruppe. Zurzeit befindet sich die Anlage noch in der Vorinbetriebnahmephase. Der Vollbetrieb ist für Ende des Jahres vorgesehen.

CIECH schafft mit dem neuen Salzwerk, das sich neben dem bereits bestehenden Sodawerk befindet, etwa 140 neue Arbeitsplätze. Damit wächst die Gesamtbelegschaft von CIECH in Staßfurt auf über 500 Arbeitsplätze an. Eigene Solevorkommen, eine eigene Energieversorgung sowie die besonders effiziente und umweltfreundliche MVR-Technologie machen die Anlage zur Herstellung von Siedesalz zu einer der modernsten und umweltfreundlichsten in Europa. Erst vor kurzem wurden hier die erste Charge Nasssalz und die ersten Salztabletten produziert. Als nächstes plant CIECH den Start der Produktion von Speisesalz und später Pharmasalz. Salztabletten bilden das Grundelement im Angebot des Werks in Deutschland und haben einen hohen Anteil der jährlichen Produktionskapazität in Höhe von 450.000 Tonnen Siedesalz pro Jahr aus. Nach Erreichen dieses Zielwerts wird die CIECH Gruppe zu den führenden europäischen Herstellern von Siedesalz gehören und gleichzeitig der größte Anbieter von Salztabletten in Europa sein.

*Quelle: Industrial Salts Market Size, Share & Analysis and Forecasts to 2027. Veröffentlicht von: Marketysers Global Consulting LLP am 15.01.2021

# # #

Über CIECH

CIECH ist eine internationale, stetig wachsende Chemiegruppe mit einer führenden Position auf den globalen Märkten. Der börsennotierte Produzent von Soda, Natron, Siede-, Speise- und Pharmasalz, Natriumsilikaten, Pflanzenschutzmitteln sowie Polyurethan-Schaumstoffen hat Fabriken in Deutschland, Polen und Rumänien. CIECH beschäftigt über 3.000 Mitarbeiter in der gesamten EU, davon etwa 500 in Deutschland.

2021 nimmt die CIECH Gruppe in Staßfurt in Sachsen-Anhalt, neben der bereits bestehenden Sodafabrik, eine der modernsten und umweltfreundlichsten Anlagen zur Herstellung von Siedesalz in Betrieb. Mit der Eröffnung der neuen Saline in Deutschland (Investitionsumfang 140 Mio. Euro) gehört die CIECH Gruppe zu den führenden auf dem europäischen Markt für Siedesalz. Die Anlage verfügt über eine attraktive Lage und ermöglicht eine kostengünstige Expansion in westeuropäische Märkte.

Seit 2005 ist die Aktiengesellschaft CIECH S.A. an der Warschauer Börse (WSE: CIE) notiert, seit 2016 an der Börse Frankfurt (XFRA: CHX).

Als eines der großen Chemieunternehmen mit Hauptsitz in Polen, verschickt CIECH seine Waren in fast alle Kontinente. Mit ihnen werden Artikel hergestellt, die im täglichen Leben von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt unverzichtbar sind. Das in Staßfurt erzeugte Salz ist Ausgangsstoff für eine Vielzahl von Produkten, die in der Verarbeitung von Lebensmitteln, in der Wasseraufbereitung und -enthärtung, als Reinigungsmittel und als Industriesalz bei chemischen Prozessen eingesetzt werden. Die hohen Produktions- und Qualitätsstandards bei CIECH ermöglichen zudem die Produktion von pharmazeutischem Salz. Die Chemiegruppe plant den Produktionsstart für Ende 2021.

Quellenangaben

Bildquelle: oduktionsanlage in Staßfurt wird CIECH rund 450.000 Tonnen Siedesalz pro Jahr produzieren können. Damit festigt CIECH seine führende Position als europäischer Hersteller von Siedesalz in Mitteleuropa, Skandinavien und Westeuropa. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/148542 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: CIECH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/148542/4967427
Newsroom: CIECH
Pressekontakt: CIECH Group
Miroslaw Kuk
Manager Public Relations
T: +48 723 66 86 86
E: miroslaw.kuk@ciechgroup.com

ITMS Marketing GmbH
Marion Müller
Public Relations Manager
T: +49 (6032) / 3459-20
E: marion.mueller@itms.com

CIECH produziert Salz für ganz Europa in Staßfurt

Presseportal