Der Raum mit Eva Schulz – neues Format in der ARD Mediathek

Baden-Baden (ots) – Politischer Diskurs in unterhaltsamer Game- & Talkshow / zwei Pilotfolgen am 16.7. und 30.7. in der ARD Mediathek / mit Hadnet Tesfai, Kevin Kühnert, Gordon Prox, Ria Schröder u. a.

In ihrem neuen Format “Der Raum mit Eva Schulz” greift die Journalistin, Moderatorin und Podcasterin Eva Schulz drängende gesellschaftspolitische Fragen auf. Konzipiert für ein junges Publikum widmet sich die Game- & Talkshow in zwei Pilotfolgen den Themen Fleischkonsum und Bildungsgerechtigkeit auf unterhaltsame Weise. Mit Gästen aus Politik und Öffentlichkeit entsteht so ein politischer Diskurs, der jungen Menschen ein alternatives Angebot zur Meinungsbildung bieten will. Das Format wurde exklusiv für die ARD Mediathek (https://1.ard.de/derraum) entwickelt. Die erste Folge mit dem Thema “Ist Fleisch essen noch ok?” ist ab dem 16. Juli zu sehen, die zweite stellt die Frage: “Wie gerecht ist unser Bildungssystem?” und geht am 30. Juli online.

Polit-Talk konstruktiv statt konfrontativ

Journalistin und Showmasterin Eva Schulz begrüßt in jeder Folge vier Gäste aus Politik, Popkultur und digitaler Öffentlichkeit, um mit ihnen über drängende gesellschaftliche Fragen zu diskutieren. Dazu versammelt sie sie aber nicht in einem klassischen Talkshow-Stuhlkreis, sondern sperrt sie in einen Raum ein, der von zahlreichen überraschenden Requisiten, geheimen Nischen und verkappten Rätseln lebt. Eva Schulz behält dabei von ihrer Schaltzentrale aus den Überblick, gibt Tipps, checkt Fakten und stellt die Fragen, auf die es wirklich ankommt. Denn die Vier mögen gegensätzlicher Meinung sein – aber nur, wenn sie zusammen spielen, schaffen sie es am Ende aus dem Raum heraus. “Der Raum mit Eva Schulz” stellt die Gäste vor spielerische Herausforderungen, in denen es mal auf Geschick, mal auf Wissen ankommt und im einen Moment lustig, im nächsten bitterernst zugeht. Der Raum verändert dabei seinen Look themenspezifisch von Folge zu Folge. “Bei klassischen Polit-Talkshows weiß man oft schon vorher, wer was sagen wird, und der Ablauf ist immer derselbe”, sagt Schulz. “Ich habe mich gefragt: Was, wenn man das mal ganz anders aufzieht – nämlich konstruktiv statt konfrontativ? Bei uns ist jeder Raum ein Experiment, von dem niemand weiß, wie es ausgeht. Und genau das macht es so spannend!”

“Ist Fleisch essen noch ok?” ab 16. Juli online

Vor dem Hintergrund, dass die Deutschen pro Kopf fast doppelt so viel Fleisch wie der Rest der Welt verbrauchen und zum Teil offenbar nicht viel darauf geben, unter welchen Bedingungen es hergestellt wurde, stellt Eva Schulz die Frage: “Ist Fleisch essen heute noch ok? Und falls ja, wie viel darf – oder muss – es kosten?” Die Standpunkte ihrer vier Gäste könnten nicht unterschiedlicher sein. Vegan-Influencer Gordon Prox trifft auf Landwirt und Agrarblogger Dirk Nienhaus, der sich nicht als Tierquäler abstempeln lassen will. Journalistin Samira El Hattab die Billigfleisch am liebsten abschaffen würde, steht FDP-Politikerin Nicole Bauer gegenüber, die die Verantwortung dafür vor allem auf EU-Ebene sieht. “Ist Fleisch essen noch ok?”, ab dem 16. Juli in der ARD Mediathek.

“Wie gerecht ist unser Bildungssystem?” ab 30. Juli online

Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt, doch noch immer sind Bildungsbiografien extrem abhängig von Geld, Bildung und Herkunft der Eltern. Und obwohl das seit Jahren bekannt ist, tut sich kaum etwas. Wie kann das sein? Um das herauszufinden, lädt Eva Schulz vier Gäste ein, die ganz unterschiedliche Standpunkte zum Thema Bildung haben: Die Autorin und Hauptschullehrerin Bahar Aslan, der niemand das Abitur zugetraut hatte, trifft auf die FDP-Politikerin Ria Schröder, die an der Privatschule das Beste von Bildungsdeutschland gesehen hat. Und Moderatorin Hadnet Tesfai, die sich eine Generalüberholung der Lehrpläne wünscht, trifft auf den stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD, Kevin Kühnert, dessen Partei genau das in den letzten Jahren irgendwie nicht hinbekommen hat – obwohl sie in der Regierung war. Die vier haben also komplett verschiedene Perspektiven, aber: Sie müssen zusammenarbeiten, um wieder aus dem Raum rauszukommen. “Wie gerecht ist unser Bildungssystem?”, ab dem 30. Juli in der ARD Mediathek.

Teamgeist gewinnt

Eva Schulz führt durch das Geschehen, interveniert, motiviert und sorgt dafür, dass die Teilnehmer*innen das gemeinsame Ziel nicht aus den Augen verlieren. Am Ende gewinnt nicht nur die vermeintlich richtige Antwort oder das passende Argument, sondern in erster Linie der Teamgeist.

Eva Schulz – Macherin und Erfinderin des Formats

Wer die bisherige Arbeit von Eva Schulz aus dem Format “Deutschland3000” kennt, weiß, dass sie es versteht zu kombinieren: politische Hardfacts mit charmanter Leichtigkeit, journalistische Integrität mit einem Hauch Selbstironie, bohrende Fragen mit dem nötigen Einfühlungsvermögen – und das innovativ auf den für junge Communities relevanten Kanälen. Realisiert wird “Der Raum mit Eva Schulz” von der Produktionsfirma Labo M. im Auftrag der ARD Mediathek und funk.

Sendung

Die Game- & Talkshow “Der Raum mit Eva Schulz” startet am 16. Juli in der ARD Mediathek (https://1.ard.de/derraum) mit der Folge “Ist Fleisch essen noch ok?”. Die zweite Folge, “Wie gerecht ist unser Bildungssystem?”, ist ab dem 30. Juli abrufbar.

Fotos über ARD-Foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter:

http://swr.li/neues-format-der-raum-mit-eva-schulz

Newsletter: “SWR vernetzt”, SWR vernetzt Newsletter (http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter)

Pressekontakt:

Quellenangaben

Bildquelle: Der Raum mit Eva Schulz – Politischer Diskurs in unterhaltsamer Game- & Talkshow
In ihrem neuen Format ,,Der Raum mit Eva Schulz greift die Journalistin, Moderatorin und Podcasterin Eva Schulz drängende gesellschaftspolitische Fragen auf. Konzipiert für ein junges Publikum widmet sich die Game- & Talkshow in zwei Pilotfolgen den Themen Fleischkonsum und Bildungsgerechtigkeit auf unterhaltsame Weise. Mit Gästen aus Politik und Öffentlichkeit entsteht so ein politischer Diskurs, der jungen Menschen ein alternatives Angebot zur Meinungsbildung bieten will.
Das Format wurde exklusiv für die ARD Mediathek entwickelt. Die erste Folge mit dem Thema ,,Ist Fleisch essen noch ok? ist ab dem 16. Juli zu sehen, die zweite stellt die Frage: ,,Wie gerecht ist unser Bildungssystem? und geht am 30. Juli online.
© SWR/Sarah Julia Acker, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung Bild: SWR/Sarah Julia Acker (S2+), SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/153003 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/153003/4970140
Newsroom: ARD Mediathek
Pressekontakt: Corinna Scheer
Tel. 07221 929 22986
corinna.scheer@SWR.de

Der Raum mit Eva Schulz – neues Format in der ARD Mediathek

Presseportal