Kinder, Urlaub und Sorglosigkeit? – So sind die Ferien daheim abgesichert

Frankfurt am Main (ots) – Viele Familien werden auch in diesem Jahr auf den Sommerurlaub mit den Kindern verzichten. Das kommt zum Teil daher, dass die Buchung zu kurzfristig, vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie noch zu unsicher oder zu kostspielig ist. Dabei vergessen viele: Auch ein Urlaub zu Hause kann sehr schön sein. Der digitale Versicherungsmanager CLARK gibt Versicherungstipps, damit die Ferien zu Hause mit den Kindern so richtig sorglos werden.

Coole Aktivitäten planen

Der Sommer bietet sich auch für Aktivitäten im Freien an, zum Beispiel ein Tag im Wald oder am Badesee. Auch zu Hause können kulinarische Reisen durch das Kochen, zum Beispiel in Verbindung mit einem Picknick im Garten, unternommen werden. So können sich die Erwachsenen austauschen, während die Kinder spielen und alle sind gut unterhalten. Zu bedenken gilt es allerdings, dass beim Spaß mit der Familie immer auch das Risiko besteht, dass tollende Kinder mal etwas kaputt machen – das ist ganz normal und gehört zum Leben dazu. Da verwundert es nicht, dass 66 Prozent der Teilnehmenden einer bevölkerungsrepräsentativen CLARK-Studie die Haftpflichtversicherung (https://www.clark.de/haftpflichtversicherung/) für eine besonders wichtige für ihre Kinder halten [1].

Die Familie gut absichern

Die Absicherung von Kindern ist für viele Deutsche wichtig. Nach der Haftpflichtversicherung geben 32 Prozent die private Unfallversicherung (https://www.clark.de/unfallversicherung/kind/) und 19 Prozent eine Zahnzusatzversicherung (https://www.clark.de/zahnzusatzversicherung/familie/) als besonders wichtige Versicherung für ihre Kinder an. Und das ist sinnvoll, denn Stürze, ein ausgeschlagener Zahn, Verkehrsunfälle oder auch Verbrennungen im Haushalt sind bei Kindern keine Seltenheit. Oft kommen sie mit einer Schramme davon, aber wenn dem mal nicht so ist, dann sind diese Missgeschicke von der Unfall-, Zahnzusatz oder Haftpflichtversicherung abgedeckt.

Kinder richtig abzusichern hat für Eltern nicht nur im Urlaub den Vorteil, dass sie sich um eine Vielzahl an Sachverhalten zumindest im monetären Bereich keine Gedanken mehr gemacht werden muss. “Vor dem Abschluss von Versicherungen für Kinder sollte allerdings unbedingt eine unabhängige Beratung eingeholt werden. Zudem sollte das Versicherungsangebot auf persönlich passende Leistungen überprüft werden, wie beispielsweise die Übernachtung der Eltern im Krankenhauszimmer” so Marco Adelt, COO und Co-Gründer von CLARK.

[1] Hinweis zur Studie: Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1005 Personen zwischen dem 31.03. und 05.04.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.”

Pressekontakt:

CLARK

Quellenangaben

Bildquelle: laub und Sorglosigkeit / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/139186 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: CLARK, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/139186/4971735
Newsroom: CLARK
Pressekontakt: Fiona Nitsch
presse@clark.de

Kinder, Urlaub und Sorglosigkeit? – So sind die Ferien daheim abgesichert

Presseportal