E-Zigaretten – ist dampfen die Alternative zum Rauchen?

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

E-Zigaretten – ist dampfen die Alternative zum Rauchen? » Nachrichten Heute

Ulrike Dietz
5 min

Das Rauchen macht dumm, sagt der Dichter und Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe, es macht unfähig zum Denken und Dichten. Es ist für Müßiggänger, für Leute, die Langeweile haben. Goethe war offensichtlich Nichtraucher und da es zu seiner Zeit noch keine Zigaretten gab, wie wir sie heute kennen, ist die Aussage des Herrn von Goethe nicht allzu ernst zu nehmen. Rauchen macht mit Sicherheit nicht dumm, aber es schadet ohne Frage der Gesundheit, es macht süchtig und kostet eine Menge Geld. Aber wie sieht es mit E-Zigaretten aus, jenen Zigaretten, die nicht geraucht, sondern gedampft werden?

Nur eine Modeerscheinung?

In Deutschland ist das Rauchen praktisch nur noch in den eigenen vier Wänden erlaubt und selbst dort kann es noch zu Schwierigkeiten mit den Nachbarn kommen. Aktive Raucher sind daher gezwungen, sich nach einer Alternative umzuschauen, und da sich nicht jeder an Dauerlutscher und Kaugummi gewöhnen kann, kam die Erfindung der E-Zigarette gerade recht. Wo das Rauchen verboten ist, zum Beispiel im Restaurant oder in der Kneipe, ist das Dampfen erlaubt und das hat sehr viel zur Beliebtheit der E-Zigaretten beigetragen. Vor allem bei Jugendlichen standen die Zigaretten, die statt aus Papier, Filter und Tabak aus Mundstück, Akku, Vernebler, Kartusche und Liquid bestehen, sehr hoch im Kurs, besonders dann, wenn die elektronische Zigarette auch noch eine Diode an der Spitze hatte, die eine glimmende Zigarette suggerieren sollte. Jetzt sieht es allerdings so aus, als wäre zumindest bei der Jugend der Hype um die E-Zigarette schon wieder verpufft.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Nebenwirkungen des Rauchens sind hinlänglich bekannt, aber wie sieht es mit dem Dampfen aus? Noch gibt es keine verlässlichen Studien, ob es vielleicht langfristig schädliche Aspekte beim Dampfen gibt, allerdings kann es passieren, dass das Dampfen kurzfristig für Reizungen im Mundraum und Rachen sowie für einen trocknen Husten sorgt. Seit dem April 2016 gibt es sowohl für die E-Zigaretten als auch für die Liquids von der EU beschlossene einheitliche Richtlinien und Regulierungen. Damit werden die Sicherheits-, aber auch die Qualitätsanforderungen festgelegt, zumindest wenn es um E-Zigaretten geht, die Nikotin enthalten. Alle Produkte, die kein Nikotin enthalten, sind davon nicht betroffen.

Sind E-Zigaretten eine echte Alternative?

Einen passionierten Raucher wird kaum etwas so schnell von seiner „echten“ Zigarette wegbringen, hart gesottene Raucher stellen sich wahrscheinlich lieber in den strömenden Regen oder in eisige Kälte, um qualmen zu können. E-Zigaretten sind daher keine wirkliche Alternative, denn wer raucht, der wird auch weiter rauchen und nicht das Dampfen anfangen. Das Gleiche gilt auch für alle, die sich das Rauchen abgewöhnen wollen, denn auch das funktioniert mit der Hilfe einer E-Zigarette nicht wirklich. E-Zigaretten sind etwas für Leute, die zwar nicht rauchen wollen, aber doch rauchen möchten. Leidenschaftliche Raucher wie Helmut Schmidt hätten die Dampfer wahrscheinlich als „Schönwetterraucher“ bezeichnet, also als Menschen, die gelegentlich mal ein wenig vor sich hin dampfen möchten.

Ohne Wenn und Aber

Wer sich das Rauchen abgewöhnen will, der sollte das ohne Wenn und Aber tun, denn alles andere würde wieder einen Suchteffekt auslösen. Die Raucher würden auch mit der E-Zigarette wieder die alten Gewohnheiten aufnehmen oder beibehalten, was über kurz oder lang wieder zur echten Zigarette führt. Das gilt besonders für Jugendliche, die nur gelegentlich mal dampfen, vielleicht, weil sie die aromatischen Liquids gerne mögen. Außerdem gibt es ebenfalls seit dem 1. April 2016 eine Ergänzung des Gesetzes, was das Verbot für die Abgabe und den Konsum von Tabakwaren für Jugendliche regelt. Dieses Gesetz wurde für E-Zigaretten und auch für die sogenannten E-Shishas erweitert. Die Änderung bezieht sich auch auf die Produkte zum Inhalieren (so werden E-Zigaretten im Amtsdeutsch genannt), in denen kein Nikotin enthalten ist.

Bild: © Depositphotos.com / nito103


Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln …

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App


E-Zigaretten – ist dampfen die Alternative zum Rauchen?
4.8 (95.9%) 39
Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)