Der Sieger des 1. Jugendpreises der Initiative Werterhalt & Weitergabe e.V. steht …

München (ots) – 169 Einreichungen, darunter Kurzgeschichten, Tagebücher und Briefe, zu Themen, die die Jugendlichen heutzutage bewegen: Durch den Jugendpreis 2021 wurde den 15- bis 18-jährigen eine Möglichkeit gegeben, ihre Gedanken und Gefühle zu gesellschaftlichen Themen zum Ausdruck zu bringen.

“Heute schon an Morgen denken!” – Das war das Thema des diesjährigen Jugendpreises des Initiative Werterhalt & Weitergabe e.V.

Initiiert wurde der Wettbewerb von der Initiative Werterhalt & Weitergabe e.V.: Bereits in der Vergangenheit kürte der IWW e.V. namhafte Preisträger, welche sich seit vielen Jahren für den Erhalt und die Weitergabe von Werten und Traditionen engagieren. Mit Blick auf die aktuelle Situation und die daraus entstehenden Bedürfnisse wurde der Fokus schließlich auf die Erwachsenen von Morgen gerichtet.

Unter dem Motto #sagwasDUwillst…

… wurden die Jugendlichen über Social Media und die Wertebotschafter des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus aufgerufen, Wünsche und Träume, Ängste und Sorgen, Gedanken und Themen die sie derzeit beschäftigen, niederzuschreiben und einzusenden.

Klar zu erkennen war, dass die Jugendlichen sich stark mit den Themen Klima/Umwelt, Generationen, Rassismus, Digitalisierung und Globalisierung auseinandersetzen. Weitere präsente Punkte waren außerdem Feminismus, Behinderungen, Krankheiten und der technische Fortschritt.

“Mehr als acht von zehn Kindern und Jugendlichen haben Angst um unseren Planeten – unabhängig davon, ob sie in der Stadt oder am Land wohnen, ob sie auf eine NMS (Mittelschule) oder ein Gymnasium gehen und welcher Bildungsschicht sie angehören.” (Zitat: Christian Moser, Geschäftsführer SOS-Kinderdorf; Artikel: kurier.at, von Ute Brühl)

Joshua Steib ist der Gesamtsieger des Jugendpreises 2021…

Auch wenn “die Entscheidung der 25-köpfigen Jury nicht leichtgefallen ist”, wie die ehem. Skirennläuferin und Jurymitglied Michaela Gerg betonte, konnte der 18-jährige Joshua Steib die Jury schlussendlich mit seinem Brief an Prof. Dr. Piazolo überzeugen.

Wortgewand und eindrucksvoll geht er in seinem Schreiben auf das Thema Rassismus ein, fordert einen Projekttag an Schulen und ein gesellschaftliches Umdenken. Er greift nicht nur die Problematik auf, sondern belegt sie mit Beispielen und liefert konstruktive Lösungsansätze.

Die Wettbewerbskriterien …

…sowie die Vorlage der Matrix hat die wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Dr. phil. habil. Klaus Zierer, Professor an der Universität Augsburg erarbeitet. “Die vielfältigen Einsendungen und konkreten Beschreibungen der Themen haben mich sehr beeindruckt. Dabei haben wir auf Punkte geachtet, wie Innovation und Kreativität, oder Werterhalt und Werteweitergabe, Realisierbarkeit und Zukunftsrelevanz.”

“Angesichts der großen Belastungen wären Aufmerksamkeit und Unterstützung für die jungen Menschen besonders wichtig. Doch genau Diese vermissen sie.65 Prozent der befragten Jugendlichen gaben während des zweiten Lockdowns im November 2020 an, dass ihre Sorgen eher nicht oder gar nicht gehört werden.” (Bertelsmann Stiftung, 2021)

“Mit dem Wettbewerb haben wir den Jugendlichen eine Stimme gegeben und so erstmals die Jugend in den Vordergrund gestellt – als diejenigen, welche einmal die Welt von Morgen übernehmen.”, so Stephan Lang, Vorstand des IWW e.V.

“Alle Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren in Bayern waren angesprochen.” äußert Dagmar Kohlmann, 2. Vorstand des IWW e.V.

“Die vielen Einreichungen haben mich positiv überrascht. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt, sogar Tagebucheinträge, Briefe an Politiker, Leserbriefe und Kurzgeschichten haben uns erreicht. Durch die Aufsätze ist es uns ermöglicht worden, einen beeindruckenden Blick in die Gedanken und Gefühle der Jugend von heute zu werfen.”

Die Schirmherrschaft…

… haben der bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Prof. Dr. Michael Piazolo und Frank Fleschenberg als Präsident des Eagles Charity Golf Club e.V. übernommen. “Es war uns eine Ehre die Schirmherrschaft für dieses Projekt zu übernehmen. Der #sagwasDUwillst – Jugendpreis 2021 ist eine zukunftstaugliche Aktion, mit der wir das Eagles-Next Level erreichen und leben können!”, bekräftigte Frank Fleschenberg.

Durch ein Sponsoring…

… hat sich unteranderem GOLD TO GO an diesem Wettbewerb beteiligt. Der Geschäftsführer Robert Engelsberger erklärt: “Es ist uns eine Herzensangelegenheit ein derartiges Projekt zu unterstützen.GOLD TO GO betrachtet die Erhaltung und Weitergabe von menschlichen und physischen Werten generationenübergreifend als fundamentales Ziel.”

Die Preisverleihung…

…fand in feierlichem Rahmen im Literaturhaus München statt. Dabei wurde nicht nur der Gesamtsieger Joshua Steib mit einem Preis geehrt, sondern auch 12 weitere Sieger aus den jeweiligen Kategorien und Altersgruppen.

Die Relevanz dieses Jugendpreises…

… ist dem Vereinsvorstand Stephan Lang vor allem nach Durchsicht der Einreichungen noch bewusster geworden: “Nach dem erfolgreichen ersten Schülerwettbewerb und den durchweg positiven Resonanzen der Schüler startet der IWW e.V. schon jetzt mit der Vorbereitung für den nächsten digitalen Schülerwettbewerb 2022.”

Die Liste aller Gewinner sowie die Aufsätze sind auf der Webseite www.jugendpreis21.de einsehbar.

Das Fotomaterial steht honorarfrei unter dem Credit “TMC Media / API ” zur Verfügung.

Weitere Infos:

www.km.bayern.de

www.werterhalt-weitergabe.de

www.eagles-charity.de

www.goldtogo.ag

Quellenangaben

Bildquelle: ergibt Joshua Steib den Jugendpreis 2021 im Literaturhaus München.
Agency People Image (c) Michael Tinnefeld / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157488 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: IWW e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/157488/4976088
Newsroom: IWW e.V.
Pressekontakt: Ansprechpartner:
Elisabeth K. Marcum
info@tmc-media.de
Telefon: +49 (0) 89 420 450-23
Telefax: +49 (0) 89 420 450-25

Dr. Stephan J. Lang
Initiative Werteerhalt & Weitergabe e.V.
Maximilianstraße 2
80539 München
www.werteerhalt-weitergabe.de
info@werterhalt-weitergabe.de
Telefon: 089-20 500 858 10

Günther Schuster
Leiter der Pressestelle und -sprecher
Salvatorstraße 2
80333 München
E-Mail: presse@stmuk.bayern.de
Sekretariat: 089-2186 2106
Telefax: 089-2186 2881

Der Sieger des 1. Jugendpreises der Initiative Werterhalt & Weitergabe e.V. steht …

Presseportal