POL-KA: (KA) Karlsruhe – Auseinandersetzung im Bereich der Europahalle

29.07.2021 – 16:22

Polizeipräsidium Karlsruhe

Am Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr, wurde die über Notruf zu einer Schlägerei zwischen 60-70 Personen im Bereich der Haltestelle Europahalle gerufen.
Beim Eintreffen der Polizei flüchtete bereits ein Großteil der beteiligten Personen. Derzeitigen Ermittlungen zufolge soll der Grund für die Auseinandersetzung ein vorausgegangenes Körperverletzungsdelikt gewesen sein, das sich in der Günther-Klotz-Anlage zwischen einem 15-Jährigen und einem dem 15-Jährigen flüchtig Bekannten ereignete. In der Folge soll der 15-Jährige einen Verwandten verständigt haben, der daraufhin mit mehreren Freunden zur Europahalle eilte, um den Tatverdächtigen zur Rede zu stellen. In der Folge soll es zwischen der Gruppe um den 15-Jährigen und der Gruppe um den Tatverdächtigen zur körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, bei der ein 18-Jähriger mit einer Glasflasche und ein 16-Jähriger durch Schläge und Tritte verletzt wurde. Da der 18-Jährige aber keinerlei Interesse an einer Strafverfolgung zeigte und sich noch vor der Befragung durch die Polizei von der Örtlichkeit entfernte, ist derzeit nichts über seine Verletzungen bekannt. Der 16-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
Bei den Tatverdächtigen der beiden Delikte soll es sich um drei Heranwachsende gehandelt haben deren Identität weitestgehend feststeht.

Anna-Katrin Morlock, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Auseinandersetzung im Bereich der Europahalle

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4981522
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)