POL-KA: (KA) Karlsruhe – Ein Verletzter nach Brand einer Dachgeschosswohnung

02.08.2021 – 09:57

Polizeipräsidium Karlsruhe

Zu einem Brand einer Dachgeschosswohnung im Karlsruher Stadtteil Neureut kam es am Sonntag kurz vor 12 Uhr. Dabei wurde der 63 Jahre alter Wohnungsinhaber verletzt und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie hoch der durch das Feuer entstandene Sachschaden ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Kurz vor 12 Uhr brach das Feuer im rückwärtigen Bereich der Dachgeschosswohnung im Föhrenweg aus. Durch die alarmierte Feuerwehr, die mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften vor Ort waren, konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbargebäude verhindert werden. Gegen 12:30 Uhr war der Brand gelöscht. Nach ersten Einschätzungen der Feuerwehr könnte eventuell ein alter Röhrenfernseher oder auch ein Teelicht für den Brandausbruch ursächlich sein. Der 63-Jährige erleidet eine leichte Rauchgasintoxikation sowie Verbrennungen im Gesicht und am Kopf und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden.

Die Wohnungseigentümer der Erdgeschosswohnung blieben glücklicherweise unverletzt.
Die Dachgeschosswohnung des 63-Jährigen ist aktuell unbewohnbar.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Ein Verletzter nach Brand einer Dachgeschosswohnung

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4983385
Presseportal Blaulicht