POL-KA: (KA) Ettlingen – Alkoholisiert Unfall verursacht, geflüchtet und Widerstand geleistet

02.08.2021 – 12:13

Polizeipräsidium Karlsruhe

In der Nacht auf Sonntag kam es in Ettlingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein offensichtlich alkoholisierter Autofahrer eine Verkehrsinsel überfuhr und dabei erheblichen Schaden anrichtete. Trotz anschließender Flucht konnte der Verursacher kurz darauf kontrolliert werden, wobei sich der aggressive Mann gegen die polizeilichen Maßnahmen zur Wehr setzte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 29-jährige Fahrer eines Mercedes gegen 01:30 Uhr die Schillerstraße und wollte vom dortigen Kreisverkehr aus in die Karlsruher Straße fahren. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung fuhr er dabei jedoch über eine dortige Verkehrsinsel und kollidierte frontal mit einer darauf befindlichen Straßenlaterne, die durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter weit weggeschleudert wurde.

Trotz der erheblichen Schäden setzte der 29-Jährige seine Fahrt zunächst fort, kam aber offenbar kurz darauf zu Fuß zurück, um Fahrzeugteile, insbesondere das Kennzeichen des Fahrzeugs, einzusammeln. Als wenig später die alarmierten Beamten des Polizeireviers Ettlingen am Unfallort eintrafen, befanden sich mehrere Personen vor Ort, ein Verursacher gab sich jedoch nicht zu erkennen.

Infolge der weiteren Ermittlungen wurden die Polizisten schließlich auf den augenscheinlich alkoholisierten Beschuldigten aufmerksam, der sich noch immer in der Nähe aufhielt. Bei seiner Befragung machte er widersprüchliche Angaben und direkt in einem Gebüsch neben ihm fanden die Beamten ein Kfz-Kennzeichen sowie weitere Fahrzeugteile.

Als er daraufhin als Unfallverursacher belehrt wurde, verhielt er sich zunehmend aggressiv und versuchte die polizeilichen Maßnahmen zu stören. Als er daraufhin vorläufig festgenommen werden sollte, setzte er sich massiv gegen die Beamten zur Wehr. Nachdem der 29-Jährige überwältigt werden konnte, fanden die Beamten bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes einen Mercedes-Autoschlüssel. Das zugehörige Fahrzeug mit entsprechenden Unfallspuren konnte letztlich auf einem nahegelegenen Parkplatz entdeckt werden. Im Fahrzeug konnte das Mobiltelefon sowie der Geldbeutel des 29-Jährigen neben diversen leeren Bierflaschen aufgefunden werden.

Der Unfallverursacher musste die Beamten schließlich zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. Beim Transport zum Polizeirevier beleidigte der 29-Jährige die eingesetzten Beamten aufs Übelste. Den Führerschein des Mannes konnten die Beamten nicht einbehalten, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der 29-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Er wird sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen.

Florian Herr, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Ettlingen – Alkoholisiert Unfall verursacht, geflüchtet und Widerstand geleistet

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4983713
Presseportal Blaulicht