BG ETEM: Frischer Wind für den Präventionspreis

Köln (ots) – Die BG ETEM hat eine Reihe von Neuerungen für ihren Präventionspreis beschlossen. Ab sofort können die Mitgliedsbetriebe der BG ETEM jederzeit einen Beitrag für den Präventionspreis einreichen. Es gibt keinen Einsendeschluss mehr. Wer bis zum 1. Juni 2022 das Online-Formular zur Teilnahme ausgefüllt hat, könnte im Dezember 2022 auf dem Siegertreppchen stehen. Alle anderen nehmen dann an der nächsten Runde teil.

“Mit dem Präventionspreis haben wir schon manchen ‘Schatz’ in unseren Mitgliedsbetrieben gehoben und für alle nutzbar gemacht”, beschreibt Dr. Jens Jühling, Präventionsleiter der BG ETEM. “Aber nach über zehn Jahren war es an der Zeit”, so Jühling, “dem Präventionspreis neuen Schwung zu geben.” Mit den neuen Regeln will die BG ETEM die Attraktivität des Wettbewerbes erhöhen und es den Betrieben leichter machen, Ideen und Maßnahmen einzureichen.

Gesucht werden Maßnahmen und Projekte, die Sicherheit und bei der voranbringen. Das können zum Beispiel praxisnahe Lösungen für sichere Anlagen, Maschinen oder Werkzeuge sein. Auch komplexe sicherheitstechnische Problemlösungen sowohl für Maschinen als auch für Arbeitsverfahren und Arbeitsabläufe kommen in Frage. Ebenfalls preiswürdig sind Organisations- und Motivationskonzepte zur Verbesserung der betrieblichen Sicherheit sowie Maßnahmen gegen Wegeunfälle und allgemeine Unfallgefahren. “Wichtig ist, dass es sich um eigenständige Ideen aus den Betrieben handelt, die klar über das gesetzlich geforderte Maß hinausgehen”, betont Jühling.

Attraktive Preise

Zu den Neuerungen gehören auch mehr Preise und ein höheres Preisgeld: 10.000 Euro lässt sich die BG ETEM den ersten Preis kosten. Für den zweiten Preis gibt es 5.000 Euro und für den dritten noch 3.000 Euro. Darüber hinaus werden bis zu zehn weitere Auszeichnungen für weitere herausragende Leistungen vergeben werden, die mit bis zu 2.000 Euro dotiert sind. Neben den Preisen für die hat die BG ETEM jetzt auch Preise für alle an der eingereichten Maßnahme beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgelobt. Pro Kopf gibt es 500 Euro oder ab fünf Mitarbeitenden eine Teamprämie von 2.000 Euro.

Werbung mit dem Präventionspreis

Neben attraktiven Geldpreisen sieht Jühling weitere Vorteile für Unternehmen, die sich beim Präventionspreis engagieren. Diese haben nach seiner Auffassung insbesondere bei der Gewinnung neuer Mitarbeitenden einen Vorteil. Aber auch für die Unternehmenskultur und damit auch für die Wettbewerbsfähigkeit Vorteile: “Mit der Bewerbung um den Präventionspreis zeigen Unternehmen, dass ihnen die Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeitenden am Herzen liegt. Darüber hinaus differenzieren sie sich von ihren Mitbewerbern und stellen ihre Innovationskraft heraus.” Um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihren prämierten Beitrag ins rechte Licht zu rücken, erhalten die Preisträger und Ausgezeichneten umfangreiches Pressematerial zur Verfügung gestellt. Dazu gehören für den ersten, zweiten und dritten Preis auch jeweils ein Videofilm, den die Preisträger nutzen können.

Informationen

Alle Informationen sind im Internet unter www.bgetem.de/praeventionspreis zu finden. Wer sich bewerben möchte, findet dort neben ausführlichen Informationen auch ein Formular für die Onlinebewerbung.

Hintergrund BG ETEM

Die BG ETEM ist die gesetzliche Unfallversicherung für vier Millionen Beschäftigte in gut 200.000 Mitgliedsbetrieben. Sie kümmert sich um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Mitgliedsbetrieben sowie um Rehabilitation und Entschädigung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Für ihre Mitgliedsunternehmen übernimmt die BG ETEM die Haftung für die gesundheitlichen Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gegenüber den Beschäftigten und stellt diese auch untereinander von der Haftung frei.

Quellenangaben

Bildquelle: tionspreises der BG ETEM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/18978 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: BG ETEM – Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/18978/4986266
Newsroom: BG ETEM - Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
Pressekontakt: Christian Sprotte
Pressesprecher
Telefon: +49 221 3778-5521 (Zentrale: – 0)
Telefax: +49 221 3778-25521
Mobil: +49 175 260 73 90
E-Mail: sprotte.christian@bgetem.de

Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
Hauptverwaltung
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln

www.bgetem.de

BG ETEM: Frischer Wind für den Präventionspreis

Presseportal