POL-HB: Nr.: 0584 –Polizei warnt erneut vor Schockanrufen–

Bremen

-Ort: Bremen
Zeit: 05.08.21

Insbesondere ältere Menschen standen gestern und heute wieder im Visier von Betrügern, die mit einer Abwandlung des Enkeltricks Schockanrufe durchführten. Am Telefon gaben sich die Täter als Ärzte aus und behaupteten, ein Angehöriger sei schwer erkrankt, beispielsweise am Corona-Virus. Die Kriminellen täuschten vor, finanzielle Unterstützung für die Behandlung zu benötigen. Sie verlangten Geld und andere Wertgegenstände.

Allein heute zeigten bisher rund ein Dutzend Bremerinnen und Bremer die Schockanrufe bei der Polizei an, die alle im Versuchsstadium scheiterten. Am anderen Ende der Leitung meldeten sich falsche Mediziner von Bremer Krankenhäusern. Die Polizei warnt vor dieser Masche und rät: Personen, die von angeblichen Ärzten telefonisch kontaktiert werden, sollten bei Geldforderungen besonders misstrauisch sein. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Wenden Sie sich sofort an die Polizei unter 110, wenn Ihnen die Situation verdächtig erscheint.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

POL-HB: Nr.: 0584 –Polizei warnt erneut vor Schockanrufen–

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4986883
Presseportal Blaulicht