POL-KA: (KA) Karlsruhe – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe: Mutmaßlicher Drogenhändler in Untersuchungshaft

06.08.2021 – 16:18

Polizeipräsidium Karlsruhe

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Freitagnachmittag ein 25-jähriger syrischer Staatsangehöriger dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erließ.

Der Beschuldigte war am Donnerstagmittag in der Amalienstraße in Karlsruhe gegen 12:00 Uhr einer Polizeikontrolle unterzogen worden. Hierbei konnten Beamte der Karlsruhe größere Mengen Betäubungsmittel auffinden. Die Durchsuchung des Mannes förderte einen Beutel mit rund 50 Gramm Kokain sowie mehrere verkaufsfertig portionierte Kokainplomben zu Tage. Bei einer anschließend angeordneten Wohnungsdurchsuchung konnten weiteren Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Dr. Matthias Hörster, Staatsanwaltschaft Karlsruhe
Sven Brunner, Polizei Karlsruhe

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe: Mutmaßlicher Drogenhändler in Untersuchungshaft

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4987921