POL-HB: Nr.: 0591 –Bombenentschärfung in Burglesum–

Polizei Bremen

-Ort: Bremen-Burglesum, OT Burg-Grambke, Hüttenstraße
Zeit: 09.08.2021, 17:00 Uhr

Am Montagnachmittag wurde bei Bauarbeiten in Burg-Grambke eine 225-Kilo Bombe gefunden. Die Bombe wird voraussichtlich ab 17 Uhr durch Sprengmeister Andreas Rippert entschärft.

Gegen 15:15 Uhr entdeckten Bauarbeiter die amerikanische Fliegerbombe in der Hüttenstraße. Für die Dauer der Entschärfung, die ab 17 Uhr geplant ist, muss im Umkreis von 300 Metern um den Fundort evakuiert werden. Innerhalb von 500 Metern ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Das bedeutet, dass Sie sich während der Entschärfung zwar im Gebäude aufhalten dürfen, aber in Räumen, die vom Fundort abgewandt liegen. Außerdem sollten Sie sich nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Kippen Sie die Fenster. Für die Dauer der Entschärfung werden die Straßen und Wege ebenfalls im Radius von 500 Metern kurzfristig gesperrt. Hiervon ist auch die A281 betroffen.

Die Polizei empfiehlt, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.

Eine Karte der betroffenen Straßen finden Sie anbei und unter www.polizei.bremen.de.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

POL-HB: Nr.: 0591 –Bombenentschärfung in Burglesum–

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4989841