Emissionsfrei und leise durch den egapark

Erfurt (ots) – Eine große Runde durch den egapark ist gut 2,6 km lang und auch der Rundweg durch den historischen Parkteil vom Danakil durch den Waldpark umfasst mehr als 1,5 km. Wer nicht so gut zu Fuß ist, nutzte bisher die Parkbahn. 2021 blieb die Bahn mit dem Start der Bundesgartenschau in der Garage. Die Gründe dafür waren vielfältig: Coronaeinschränkungen und der technische Zustand des viel genutzten Fahrzeuges. Der egapark-Express war bereits gebraucht gekauft wurden. Jetzt war er technisch verschlissen, störungsanfällig und bis zu seiner Außerdienststellung mehr als 30 Jahre im Einsatz. Die neue Parkbahn ging am 9.8.21 auf der Schleife durch den historischen Parkteil in Betrieb und sie ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderes Fahrzeug: elektromobiler Antrieb, barrierefreier Einstieg in einen der Anhänger und Plätze für zwei Rollstühle.

Die vielfältigen Bemühungen seitens des egaparks um Fördermittel und ein neues, innovatives Fahrzeug haben sich gelohnt. Die Suche nach einem Ersatz und die erfolgte Ausschreibung führte auf die Insel Rügen. “Die in Binz auf Rügen ansässige Sightseeing Trains Rügen GmbH fertigt individuell gestaltete Wegebahnen. Sie verfügen über jahrzehntelange Erfahrung im Wegebahnenbetrieb an verschiedenen Standorten. Eine solche Kombination ist ideal, weil alle Erfahrungen aus dem Betrieb gleich in die Konstruktion einfließen können. Bei der Ausschreibung passte dann auch alles. Wir hätten die Bahn gern früher gehabt, sind aber froh, dass sie im Verlaufe der BUGA noch zum Einsatz kommt”, beschreibt BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß das Ergebnis der langen Lieferantensuche.

Möglich wurde der Ersatz der alten, verschlissenen Parkbahn auch dank der großzügigen Förderung der in Thüringen durch das Thüringer Ministerium für , Energie und Naturschutz in Höhe von 94.400 EUR für die elektrische Zugmaschine.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Eine elektrische Lok sollte es unbedingt sein und nicht nur ein Ersatz des dieselbetriebenen Fahrzeuges. Die alte Bahn fuhr ca. 200 Tage mit 20 km Kilometern, insgesamt 4000 km pro Jahr. Die umweltorientierte Ausrichtung des notwendigen Fuhrparks ist eines der Zukunftsprojekte des Gartenparks und eine wichtige Neuausrichtung für die kommenden Jahrzehnte. “Neben dem effizienten Einsatz der Wasserressourcen durch computergesteuerte Beregnung oder Nutzung von Regenwasserzisternen gehört dazu auch ein innovatives Energiekonzept. Wir erzeugen Solarstrom auf dem Dach des Besucherzentrums. 2020 ist unser neues Blockheizkraftwerk gebaut worden, welches Wärme für das Danakil erzeugt und aus der Abwärme gleichzeitig Strom generiert. Neben neuen Umweltbildungs- und Naturerlebnisangeboten gehört zur grünen Strategie auch das Verkehrskonzept. Dieses schränkt den Fahrzeugverkehr im Park nicht nur weitestgehend ein, sondern forciert auch den Einsatz elektromobiler Fahrzeuge im Betriebseinsatz. Das ist gut für die Umwelt, für die Mitarbeiter und auch für die Besucher”, erklärt Kathrin Weiß das Ziel der Bemühungen. So werden beim notwendigen Ersatz benzinbetriebene Gartengeräte wie Laubsauger, Heckenscheren oder Motorsensen gegen Geräte mit Akku getauscht. Seit 2011 wurden vier Elektromobile angeschafft, ein Pritschenwagen und drei Kastenwagen. Außerdem sind drei Golf-Cars und ein elektrisches Lastenfahrrad in Nutzung.

Folgerichtig fährt auch die neue Lok emissionsfrei. Für den Elektroantrieb der Bahn mit einer Leistung von 110 KW (ca. 150 PS) werden Hochvoltbatterien eingesetzt (420 Volt). Die Ladezeit für eine Komplettaufladung der Batterien beträgt 2,5 Stunden. Damit rollt die neue Parkbahn dann ca. 200 km. Geladen wird mit SWE Naturstrom, den der egapark von den Stadtwerken Erfurt bezieht. Beim Bremsvorgang und bei Bergabfahrten werden die Batterien wieder etwas aufgeladen.

Die Wegebahn mit zwei Anhängen hat eine Gesamtlänge von 14,77 m und bietet Platz für 40 Personen. Die Geschwindigkeit ist auf 25 km/h begrenzt, schließlich soll ja während der Fahrt geschaut und gestaunt werden, wie sich der egapark für die BUGA verändert hat. Gesamtkosten für die Bahn mit zwei Anhängern: 351.658 EUR netto.

Ganz leise ging die neue Parkbahn auf Jungfernfahrt vom Startpunkt hinter dem Danakil. Während der BUGA, die noch bis zum 10. Oktober nah Erfurt einlädt, wird die Bahn den historischen Parkteil mit größeren Höhenunterschieden erschließen.

Die Fahrtzeiten

Rundfahrten täglich von 10:30 – 18:00 Uhr, alle 30 Minuten

Es besteht keine Ein-oder Ausstiegsmöglichkeit während der Rundfahrt.

Tickets

Ein Ticket für eine Fahrt mit dem egapark Express kostet 2 EUR pro Person. Kinder, die auf dem Schoß der Eltern sitzen, können kostenfrei mitfahren.

Zuggeschichte

Die wechselnden Parkbahnen in unterschiedlicher Farbgestaltung verrichteten seit 1961 mit der Eröffnung der iga ihren Dienst. 1961 umfasste das Gelände noch 54 ha, das Straßen- und Wegenetz 18 km. Später waren es sogar 104 ha egapark-Fläche. Der iga-Express ermöglichte es den Besuchern, ihren Aufenthalt entspannt zu genießen und trotzdem bequem alle Teile des Parkes kennenzulernen. Bis in die 90er Jahre verkehrte die Parkbahn hauptsächlich entlang der beiden großen Hauptachsen und brachte die Besucher z.B. in den damaligen westlichen Bereich, nach Dreiteilung des Geländes ab Mitte der 1990er die neuen Standorte der Messe Erfurt und des MDR-Landesfunkhauses.

Auf dem nunmehr deutlich kleineren Gelände des egaparks von 36 ha fuhr ab den 2000-er Jahren der egapark-Express. Mehrmals in ihrer Geschichte hat die Besucherbahn des Parks ihr Aussehen und auch ihre Farbe gewechselt: von weiß-grünem Design zu roter Farbgestaltung bis hin zu einfarbigem Grün. Immer war der Zug eine beliebte Attraktion.

Quellenangaben

Bildquelle: 1 ist der neue egapark-Express mit einer Jungfernfahrt eingeweiht worden. Die Bahn ist auf Basis eines Elektromobils unterwegs. / Emissionsfrei und leise durch den egapark / Neue E-Parkbahn ab sofort auf Rundfahrt im historischen Parkteil Foto: Paul-Philipp Braun / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/152102 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Bundesgartenschau Erfurt 2021 gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/152102/4989864
Newsroom: Bundesgartenschau Erfurt 2021 gGmbH
Pressekontakt: BUGA-Pressestelle
Christine Karpe
Mail: presse@buga2021.de
Tel. 0361 564-3667

Emissionsfrei und leise durch den egapark

Presseportal