POL-HB: Nr.: 0593 –Kein Pardon für Trickdiebe–

Polizei Bremen

-Ort: Bremen
Zeit: 09.08.21

Am Montag gelang es Kriminellen, sich Zugang zu den Wohnräumen lebensälterer Menschen in Woltmershausen, Oberneuland und Burglesum zu erschleichen. Die Männer traten sehr bestimmt als Wasserwerker, Polizist und Spendensammler für einen Zirkus auf, spielten ihre betrügerische Rolle überzeugend und erbeuteten Bargeld.

In der Ochtumstraße und im Mühlenhauser Weg gaben sich am Montagmorgen zwei Männer als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und erschlichen sich mit dem Vorwand, die Leitungen überprüfen zu müssen, Einlass in die Wohnungen von zwei 94 und 88 Jahre alten Seniorinnen. Während einer die Wasserhähne betätigte und damit die Hausbewohnerinnen ablenkte, entwendete sein Komplize Bargeld aus den Küchen. In Oberneuland stellte sich am Montagmittag ein Mann als Polizeibeamter vor. Der Fremde sprach einen 89-jährigen Mann an und erklärte ihm, dass in seinem Haus eingebrochen wurde. Gemeinsam überprüften sie alle Räume. Nachdem sich der falsche Polizist nach Spardosen, Tresoren und Wertgegenstände erkundigte, verließ er wieder das Gebäude. Wenig später stellte der Senior fest, dass ihm Bargeld und wertvolle Armbanduhren fehlten. Ein weiterer Trickdieb klingelte am Nachmittag in der Helsingborger Straße und in der Wisbystraße in Burgdamm an den Türen von zwei 83 und 85 Jahre alten Damen. Der Mann sammelte laut eigenen Angaben Geld für einen Zirkus. Er gelangte jeweils in die Wohnungen der Frauen, lenkte sie ab und entwendete zwei Handtaschen. Die Ermittlungen der Polizei zu allen Fällen dauern an.

Trickdiebe sind erfinderisch und schauspielerisch begabt: Sie täuschen eine Notlage vor oder geben sich beispielsweise als Handwerker oder Amtsperson aus, um in die Wohnung ihrer Opfer zu gelangen. Die Polizei Bremen rät eindringlich: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Gewähren Sie nur Handwerkern Eintritt, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Wenn Sie im Zweifel sind, ziehen Sie einen Bekannten wie zum Beispiel einen Nachbarn hinzu. Fordern sie von angeblichen Polizisten den Dienstausweis und prüfen sie diesen sorgfältig. Wenn Sie geringste Zweifel an der Echtheit haben, rufen Sie den kostenlosen Notruf 110. Mehr Hinweise und Ansprechpartner gibt es beim Präventionszentrum der Polizei Bremen, Am Wall 195, Telefon (0421) 362-19003 oder unter www.polizei.bremen.de.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

POL-HB: Nr.: 0593 –Kein Pardon für Trickdiebe–

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4990401
Presseportal Blaulicht