POL-KA: (KA)Karlsruhe- Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung

10.08.2021 – 13:53

Polizeipräsidium Karlsruhe

Bei den Ermittlungen zu einer Straßenverkehrsgefährdung am
Montagabend auf der Willy-Brandt-Allee sucht die Polizei noch Zeugen und mögliche weitere Geschädigte.

Eine 26-jährige Frau war gegen 19:40 Uhr in ihrem Fahrzeug auf der Willy-Brandt-Allee in Richtung Neureut unterwegs, als ein schwarzer Pkw ihr so dicht auffuhr, dass die Frau ihr Fahrzeug beschleunigen musste um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In der Folge scherte der unbekannte Fahrer aus, fuhr auf die Gegenfahrbahn sodass der dortige Gegenverkehr in den Grünstreifen ausweichen musste und setzte sich wieder vor das Fahrzeug der 26-Jährigen. Mit überhöhter Geschwindigkeit soll er dann bei Rotlicht im Einmündungsbereich Bocksdornweg nach links abgebogen sein.
Auch hier soll der entgegenkommende Verkehr zu einer Vollbremsung gezwungen worden sein, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.
Das amtliche Kennzeichen konnte durch die Frau abgelesen werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Zeugen oder weitere Betroffene werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0721/967180 mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt in Verbindung zu setzen.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA)Karlsruhe- Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4990866
Presseportal Blaulicht