POL-KA: (KA)Karlsruhe- Vermutlich eingeschlafen und Unfall verursacht

11.08.2021 – 11:02

Polizeipräsidium Karlsruhe

Glück im Unglück hatte ein 47 Jahre alte VW-Fahrer, als er am frühen Mittwochmorgen nahezu ungebremst auf einen Sattelauflieger auffuhr und dabei alle fünf Fahrzeuginsassen nur leichte Verletzungen davontrugen.

Gegen 04:45 Uhr fuhr der Unfallverursacher auf der Bundesautobahn 5 von Karlsruhe-Nord in Richtung Bruchsal. Vermutlich infolge eines Sekundenschlafs kommt der Fahrer leicht nach rechts von seinem Fahrstreifen ab und fuhr nahezu ungebremst auf einen Sattelauflieger auf. Durch den Zusammenstoß wurden alle fünf Insassen des VWs leicht verletzt und wurden vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Für die Unfallaufnahme musste bis ca. 7 Uhr der rechte Fahrstreifen sowie die Standspur gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von geschätzten 25.000 Euro.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA)Karlsruhe- Vermutlich eingeschlafen und Unfall verursacht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4991488
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)