“Hör mal wer da heimwerkt” – So erledigen die Deutschen ihre Heimwerkerarbeiten

Berlin (ots) – TaskRabbit (https://www.taskrabbit.de/) hat in einer repräsentativen herausgefunden, wie die Deutschen derzeit in den eigenen vier Wänden tüfteln. Das Ergebnis: Immer mehr Menschen in Deutschland (86 Prozent) entdecken ihr Interesse am Handwerk und Greifen selbst zu Hammer, Säge und Sechskantschlüssel.

In der Umfrage wurde deutschlandweit nach dem aktuellen Stand zum Thema “Arbeiten im Haus und Garten” gefragt. Fast 90 Prozent der Teilnehmer:innen gaben an, im letzten Jahr Heimwerkerarbeiten durchgeführt zu haben. Jeder Zweite gab an, im letzten Jahr Möbel montiert zu haben. “Da viele Menschen im letzten Jahr so viel Zeit zu Hause verbracht hat, haben wir ein gesteigertes Interesse an Heimwerkerprojekten festgestellt. TaskRabbit hat in den letzten zwölf Monaten über 180.000 Buchungen in Deutschland verzeichnet, wobei Kategorien wie Möbelmontage, Gartenarbeit, kleinere Reparaturen und Reinigung besonders stark nachgefragt wurden”, sagt Begüm Zarmann, Country Manager von TaskRabbit Deutschland.

Die größten Katastrophen im Eigenheim

Die Umfrage ergab, dass Männer (25 Prozent) ein höheres Verletzungsrisiko haben als Frauen (18 Prozent). Darüber hinaus gab ein Drittel (36 Prozent) der Befragten an, dass Heimwerkerprojekte häufig zu Sachschäden, aber auch zu Streit unter Familie und Freunden (28 Prozent) führen.

TaskRabbit fragte auch nach den Heimwerker-Fähigkeiten und fand heraus, dass vor allem die Generation Z (18-25 Jahre) und Millennials (25-29 Jahre) mehr Schwierigkeiten mit Haus- und Gartenarbeiten haben. Sie mussten dreimal häufiger professionelle Hilfe in Anspruch nehmen als Befragte in höherem Alter.

Von wegen “deutsche Gründlichkeit”

Es zeigte sich zudem, dass ein Drittel der Deutschen alltägliche Aufgaben im Haushalt so lange wie möglich aufschieben. Dabei vertagt jeder Dritte der Befragten in der Regel die Reinigung der Wohnung zeitlich ein bis drei Tage und 16 Prozent der Befragten sogar rund eine Woche. Ganz oben auf der Liste der aufgeschobenen Tätigkeiten in deutschen Haushalten stehen auch Gartenarbeiten wie Rasen mähen und Unkraut jäten.

Weitere Klassiker auf der Liste der aufgeschobenen Tätigkeiten in deutschen Haushalten sind Reparaturarbeiten wie Wandreparaturen und die Instandsetzung von Haushaltsgeräten (im Schnitt 14 Tage aufgeschoben) – dicht gefolgt von Bügeln und Putzen als weitere meistgehasste Aufgaben.

Die beliebtesten Haus- und Heimwerkerarbeiten der Deutschen hingegen sind der Lebensmitteleinkauf (66 Prozent), die Gartenarbeit (49 Prozent) und Aufgaben rund um die Wäsche, wie Waschen, Bügeln und Falten (39 Prozent). Daher werden diese in der Regel erst gar nicht aufgeschoben, sondern schnellstmöglich erledigt.

***

Über TaskRabbit

TaskRabbit ist das globale Netzwerk, das Menschen, die Hilfe bei Haushaltsaufgaben wie Möbelmontage, Handwerksarbeiten und Umzugshilfe suchen, mit qualifizierten, zuverlässigen Taskern in ihren lokalen Gemeinschaften verbindet. TaskRabbit wurde 2017 von der Ingka Group (IKEA Retail) übernommen und ist in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Spanien, Portugal und Italien tätig. Der Hauptsitz von TaskRabbit befindet sich in San Francisco, der europäische Hauptsitz in London.

Weitere Informationen finden Sie unter www.taskrabbit.de oder folgen Sie @TaskRabbit auf Twitter, Facebook, Instagram, LinkedIn, Pinterest und YouTube.

Quellenangaben

Bildquelle: heimwerkt – So erledigen die Deutschen ihre Heimwerkerarbeiten / Eine TaskRabbit Umfrage zu Haus-und Heimwerkerarbeiten gibt Einblick: so tickt die Do-it-Yourself-Nation Deutschland / Infografik zur TaskRabbit Umfrage zu Haus- und Heimwerkerarbeiten / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/137345 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: TaskRabbit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/137345/4992281
Newsroom: TaskRabbit
Pressekontakt: Soraya Croy
 MSL Germany für TaskRabbit
soraya.croy@mslgroup.com
Eric Claaßen MSL Germany für TaskRabbit
eric.claassen@mslgroup.com

“Hör mal wer da heimwerkt” – So erledigen die Deutschen ihre Heimwerkerarbeiten

Presseportal