Wie ein Münchner Unternehmen der Welt 5 Millionen Plastikflaschen erspart hat

München (ots) – Fünf Millionen Einweg-Plastikflaschen: Würde man diese nebeneinander legen, ergäbe das in etwa die Strecke von München nach Athen. Das Start-up everdrop, bekannt geworden durch seine innovativen Putzmittel in Form von kleinen Tabs und wiederverwendbaren Flaschen, hat es mit seiner Community geschafft, diese Menge an Einweg-Plastikflaschen einzusparen. Besonders viel Aufmerksamkeit erlangt everdrop seit seiner Gründung im Oktober 2019 vor allem auf Instagram – und motiviert damit täglich Hunderttausende Menschen, ihren Alltag nachhaltiger zu gestalten.

Problem Putzmittelflaschen

Putzmittel gehören zum Alltag. Jeder hat sie, jeder nutzt sie. Ist die Plastikflasche leer, wird sie weggeworfen und durch eine neue ersetzt. So entsteht jede Menge Einweg-Plastikmüll. Zudem bestehen herkömmliche flüssige Reinigungsmittel vorwiegend aus Wasser. Diese kostbare Ressource transportieren die meisten Unternehmen über weite Strecken unter viel CO2-Verbrauch vom Abfüllort zum Verkaufsort, von wo es dann wiederum von den Kunden nach Hause gebracht wird – obwohl bei diesen das Wasser ja zu Hause aus der Leitung kommt. Wenn das Reinigungsmittel dann leer ist, werfen die Kund:innen mit der Plastikflasche ein im Grunde perfekt funktionierendes Produkt einfach weg, nur um wieder eine neue mit Reinigungsmittel und Wasser gefüllte Plastikflasche zu kaufen.

So werden jährlich alleine in Deutschland rund 800 Millionen Plastikflaschen für Reinigungsmittel verbraucht. Zählt man alle anderen Branchen dazu, sind es jährlich 17,4 Milliarden Einweg-Plastikflaschen – übereinander gestapelt würde diese Menge beinahe 15 Mal von der Erde bis zum Mond reichen. (Quelle: Deutsche Umwelthilfe). Diese Zahlen bedeuten jede Menge Müll – um genau zu sein 450.000 Tonnen jährlich nur in Deutschland. Dass das ressourcenintensiv und absolut klimaschädigend ist, erklärt sich von selbst.

everdrop: Mehr Tabs, weniger Plastikflaschen

Tschüss Plastik! Hallo Putzmittel-Tabs!

Bei everdrop kauft man die Reinigungsmittelflasche nur einmal. Man befüllt sie mit Wasser und löst darin ein Putzmittel-Tab auf. Das spart jedes Mal eine Einweg-Plastikflasche und vermeidet enormes Transportvolumen. Seit seiner Gründung 2019 konnte everdrop so erreichen, dass bis heute über fünf Millionen Einweg-Plastikflaschen eingespart wurden. Und weil dafür kein mit Reinigungsmittel angereichertes Wasser in Einweg-Plastikflaschen mehr quer durchs Land transportiert werden mussten, konnten durch die Tabs zudem CO2-Emissionen im Transport um bis zu 95% reduziert werden. Selbstverständlich achtet das Start-up auch bei den Inhaltsstoffen auf Nachhaltigkeit: Neben einem großen Anteil an natürlichen Wirkstoffen basieren auch die enthaltenen Tenside auf pflanzlichen und zertifizierten Rohstoffen statt wie üblich auf Erdöl. Für die Idee der innovativen Putzmittel-Tabs wurde everdrop 2021 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design ausgezeichnet.

everdrop: Die Allround-Lösung für ein nachhaltiges Zuhause

Plastikfreie, innovative Putzmittel-Tabs – damit begann die Erfolgsgeschichte von everdrop. Die Inhaltsstoffe basieren auf natürlichen Wirkstoffen, die Tenside sind komplett auf Basis pflanzlicher und nachwachsender Rohstoffe. Die Tabs haben ihre ganz individuellen Stärken, je nach Einsatzbereich:

– Die Badreiniger-Tabs wirken kraftvoll gegen Kalk und Seifenreste. – Die Küchenreiniger-Tabs beseitigen besonders effektiv Fett und Eingebranntes. – Die Glasreiniger-Tabs sorgen für einen streifenfreien Durchblick.

Dazu gibt es stylische, wiederverwendbare Glasflaschen, die zu mindestens 10% aus Altglas von nahegelegenen Recyclingzentren bestehen.

Echte Innovationen im Haushalt

Auch bei Waschmitteln treibt everdrop die Innovation voran: mit seinem Waschmittel in Pulverform und dem Wasserhärte-Konzept – bei dem das Waschmittel auf die Wasserhärte des Wohnorts angepasst wird. Durch die Eingabe der Postleitzahl auf everdrop.de (http://everdrop.de) ermittelt das Unternehmen die entsprechende Wasserhärte. Auf Basis dieser Information erhält der Kunde seine auf den Wohnort personalisierte Waschmittel-Mischung. Damit geht everdrop ein sehr wichtiges Thema an, denn: Waschmittel ist im Haushalt eine der größten chemischen Belastungen für das Abwasser. Durch das Wasserhärte-Konzept können bis zu 50% unnötiger Tenside** eingespart und Unmengen Chemie vermieden werden.

Das Waschmittel ( https://www.everdrop.de/pages/waschmittel ) ist verfügbar als:

– Vollwaschmittel – Colorwaschmittel – Feinwaschmittel – Pure Waschmittel

Es ist dermatologisch an sensibler Haut mit “sehr gut” bewertet, frei von Mikroplastik und unnötigen Füllstoffen. Die Inhaltsstoffe sind vegan, nach OECD-Messverfahren biologisch abbaubar, und die Tenside basieren auf pflanzlichen, zertifizierten Rohstoffen.

**im Vergleich zur Referenzrezeptur des Industrieverband Körperpflege und Waschmittel für reguläres Pulverwaschmittel bei mittlerer Wasserhärte und Verschmutzung

Besser nackt als in Plastik verpackt!

So lautet das Credo eines weiteren Nachhaltigkeits-Produkts aus dem Hause everdrop: Spülmaschinen-Tabs, die völlig ohne Plastikverpackung oder PVA-Folie auskommen. Damit setzt das Münchner Start-up auch hier ein klares Zeichen für mehr Umweltbewusstsein im Haushalt. ( https://www.everdrop.de/pages/spuelmaschinen-tabs )

Die Spülmaschinen-Tabs haben eine hohe Spülkraft, sind biologisch abbaubar (nach OECD-Messverfahren), komplett vegan, ohne Mikroplastik oder Acrylate, frei von Phosphaten, Phosphonaten oder Chlor.

Nachhaltigkeit leicht gemacht

Spülmittel, das sich von Pulver zu Gel verwandelt – ein weiteres innovatives everdrop-Produkt, das den Schritt zu mehr Nachhaltigkeit kinderleicht macht.

Das Spülmittel in Pulverform wird in einer recycelbaren aus FSC-zertifiziertem Papier und einer innovativen Beschichtung auf Basis von Ernte-Abfällen geliefert, ist frei von Mikroplastik, besteht aus veganen Inhaltsstoffen. Außerdem ist das Spülmittel von Ecocert zertifiziert. Ecocert achtet besonders auf nachhaltige Inhaltsstoffe und deren Auswirkung auf die sowie auf eine leichte Abbaubarkeit. ( https://www.everdrop.de/pages/spuelmittel )

Nachhaltige Innovationen auch auf dem stillen Örtchen

Auch die Toilette hat everdrop nicht vergessen: Mit den innovativen WC-Aktiv-Tabs und dem WC-Reiniger in Pulverform hat das Start-up auch hier nachhaltige Lösung gefunden.

Die Inhaltsstoffe der WC-Aktiv-Tabs sind 100% natürlichen Ursprungs und sorgen mit “guten” Bakterien – den Probiotika – für hygienisch reine Sauberkeit. Der WC-Reiniger verwandelt sich von Pulver zu Gel und kommt in einer hochwertigen, wiederverwendbaren Recycling-HDPE-Design-Flasche.

Beide Produkte sind Ecocert-zertifiziert, vegan, frei von Mikroplastik, Farbstoffen, erdölbasierten Tensiden, Paraffinen und Parabenen. Die Sachets aus FSC-zertifiziertem Papier mit einer innovativen Beschichtung auf Basis von Ernte-Abfällen können nach Gebrauch im Altpapier entsorgt werden.

Faire Kundenbedingungen

Neben den innovativen Produktlösungen für ein sauberes Zuhause liegt dem Start-up vor allem die Zufriedenheit seiner Kunden am Herzen. Deshalb bietet everdrop eine versandkostenfreie Lieferung ab 20 EUR und eine 100%-Zufriedenheitsgarantie: Nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist können die Kunden innerhalb von weiteren 30 Tagen die Produkte ohne Angabe von Gründen an das Unternehmen zurückschicken, und der volle Kaufpreis wird erstattet.

Wo findet man everdrop-Produkte?

Zunächst hat sich everdrop auf eine “Online First”-Strategie konzentriert. Zu Beginn wurden die Produkte ausschließlich über den eigenen Online-Shop auf everdrop.de (https://www.everdrop.de/) verkauft. Seit Anfang 2021 ist everdrop auch immer stärker im Einzelhandel vertreten. Zu kaufen gibt es die Produkte in ausgewählten Alnatura-Biomärkten sowie Rossmann-Drogerien und Edeka-Supermärkten und bei Online-Supermärkten wie Gorillas, Flink, Picnic, FrischePost und Gurkerl.AT (http://gurkerl.at/). Außerdem ist everdrop auf tchibo.de (http://tchibo.de), Amazon, GoodBuy und bei Budni zu finden.

Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz sind die nachhaltigen Haushaltshelfer von everdrop inzwischen auch in Italien, Frankreich, den Niederlanden und bald auch in Schweden erhältlich.

Wie teuer ist everdrop?

everdrop setzt auf faire und transparente Preise – jedem und jeder soll die Möglichkeit gegeben werden, nachhaltig zu putzen. Desto mehr Menschen mit den innovativen Produkten erreicht werden, desto größer die Kraft, etwas Gutes zu bewirken. Die Preis-Diskrepanz zwischen herkömmlichen Reinigungsmitteln und den everdrop Produkten wird deshalb so gering wie möglich gehalten. Ein Reinigungsmittel-Tab beispielsweise entspricht einer Flasche Reinigungsmittel und kostet nur 1 EUR.

Wer steckt hinter everdrop?

2019 setzten sich die Freunde und späteren everdrop-Gründer David Löwe und Christian Becker das Ziel, ihre eigenen vier Wände zu “entplastifizieren”. Dabei ging es noch nicht um ein Start-up-Unternehmen, sondern erst einmal nur um das Bedürfnis, nachhaltiger zu leben. Schnell stellten sie fest, in welchem Ausmaß Haushaltsprodukte die Umwelt mit Plastik, CO2 und Chemie verschmutzen – und kamen auf die Idee, diese Situation mit innovativen Produkten zu verbessern: everdrop war geboren.

Nachdem die ersten Produkte in Form von kleinen Tabs gelauncht wurden, zog das Unternehmen schnell die Aufmerksamkeit der Presse auf sich. Neben zahlreichen bekannten Print- und Online-Medien wie Süddeutsche Zeitung, Welt, Handelsblatt, ELLE, Harper’s Bazaar, Gala, Brigitte oder Jolie berichtete beispielsweise auch das ProSieben-Wissensmagazin “Galileo” ( https://test.everdrop.de/#video-galileo ) über das junge Münchner Start-up.

Die Mission von everdrop

everdrop hat es sich zum Ziel gesetzt, Plastikmüll, CO2-Emissionen und unnötige Chemie einzusparen und so seinen Kunden die Möglichkeit zu geben, den eigenen Haushalt ganz einfach nachhaltig aufzustellen ( https://mission.everdrop.de/ ). Dem Verbraucher soll ein nachhaltiger Lebensstil so einfach wie möglich gemacht werden, weswegen everdrop auch auf eine klare, minimalistische Ästhetik seiner Produkte in Verbindung mit simplen, klaren Botschaften setzt.

everdrop möchte innovative Technik nutzen, um Nachhaltigkeit im Alltag zu erleichtern. Diesen Ansatz in die Welt zu tragen, ist dem Münchner Unternehmen ein großes Anliegen. Das Ziel: viral Aufmerksamkeit kreieren, um das Bewusstsein zu wecken und über die potenziellen Folgen von herkömmlichen Reinigungsmitteln für die Umwelt aufzuklären. Dabei soll den Kunden vollständige Transparenz gewährleistet werden. everdrop gibt alles dafür, dass Nachhaltigkeit vom Trend-Thema zum Standard wird!

Weitere Informationen über die innovativen und nachhaltigen everdrop-Produkte findet man auf der Webseite unter der Rubrik “Fragen und Antworten”: https://www.everdrop.de/pages/fragen-und-antworten

Quellenangaben

Bildquelle: r Unternehmen der Welt 5 Millionen Plastikflaschen erspart hat / everdrop_Produkte / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/158016 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: everdrop GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/158016/4996827
Newsroom: everdrop GmbH
Pressekontakt: everdrop PR-Team
press@everdrop.de
+49 89 588044183

everdrop GmbH
Isarwinkel 4
81379 München

Wie ein Münchner Unternehmen der Welt 5 Millionen Plastikflaschen erspart hat

Presseportal