LPI-G: Tatverdächtige ermittelt

20.08.2021 – 12:59

Landespolizeiinspektion Gera

Harth-Pöllnitz/Niederpöllnitz: Nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten am 12.08.2021 in Niederpöllnitz (LPI Gera berichtete) führte die Kriminalpolizei Gera in Zusammenarbeit mit weiteren Polizeidienststellen am 19.08.2021 Wohnungsdurchsuchungen bei insgesamt 4 Tatverdächtigen (m/w, Jungerwachsene, deutsch) aus dem Raum Triptis durch. Hierbei wurden ein Sprengstoff-Selbstlaborat, eine Vielzahl von nicht zugelassenen tschechischen Böllern und diverse verbotene Waffen (Messer) sichergestellt. Im Rahmen der Maßnahmen konnte der Tatverdacht gegen 2 Personen aus der Gruppe erhärtet werden. Gegen diese wird nun wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und Verstößen gegen das Waffengesetz und das Sprengstoffgesetz ermittelt.
Dank entscheidender Hinweise mehrerer Zeugen konnten letzten Endes dieser Ermittlungserfolg schnell erzielt werden. (KR)

“Pressemeldung vom 13.08.2021

Zigarettenautomat gesprengt

Greiz Harth-Pöllnitz: Am 12.08.2021, gegen 21:20 Uhr, sprengten unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten, der sich im Ortsteil Niederpöllnitz, Straße des Friedens befand. Als Anwohner auf das Geschehen aufmerksam wurde, flüchteten sie mit einem Pkw. In Zusammenarbeit mehrerer Dienststellen der Thüringer konnten in Triptis vier Tatverdächtige im Alter zwischen 17 und 18 Jahren gestellt werden. Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0365 82341465. (OK)”

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

LPI-G: Tatverdächtige ermittelt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/4999079
Presseportal Blaulicht