POL-HB: Nr.: 0629 –Drogen beschlagnahmt–

Bremen

-Ort: Bremen-Woltmershausen, Güterverkehrszentrum
Zeit: 19.08.2021

Die Polizei Bremen hat Donnerstagmorgen mehrere hundert Kilogramm Betäubungsmittel beschlagnahmt. Ein Bremer Rechtsanwalt meldete sich telefonisch und gab an, dass Personen in Gefahr seien. Die Polizei sucht Zeugen und fordert die Beteiligten auf, sich beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Donnerstagmorgen konnte die Polizei Bremen im Güterverkehrszentrum in Bremen-Woltmershausen mehrere hundert Kilogramm Drogen beschlagnahmen. Aktuell können die Drogen keiner bestimmten Person oder Tätergruppierung zugeordnet werden. Die umfangreichen Ermittlungen hierzu dauern an.

Am Wochenende meldete sich ein im Ausland befindlicher Rechtsanwalt beim Kriminaldauerdienst und erkundigte sich, ob die Polizei größere Mengen Drogen sichergestellt habe. Er gab weiter an, dass aufgrund dieser “verschwundenen” Drogen die Entführung einer Person passiert sei. Ebenso schilderte er von Drohungen aus der Szene in Richtung weiterer Angehöriger. Trotz intensiver Versuche der Ermittler und Ermittlerinnen ließ sich der Rechtsanwalt nicht darauf ein, Personalien zu nennen, Dokumente auszuhändigen oder weitere Hinweise zu geben, die zielgerichtete Maßnahmen zulassen. Die Polizei Bremen richtete umgehend eine besondere Aufbauorganisation ein, um dem Sachverhalt nachzugehen. Ebenso wurde eine Strafanzeige wegen Erpresserischen Menschenraubes gefertigt. Zum aktuellen Zeitpunkt konnten die Hinweise weder erhärtet, noch entkräftet werden.

Wir fordern die Beteiligten oder andere Wissende auf, sich umgehend beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden. Nur so kann die Polizei Bremen gefahrenabwehrende Maßnahmen zielgerichtet initiieren.

Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Bremen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

POL-HB: Nr.: 0629 –Drogen beschlagnahmt–

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4999987
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)