POL-KA: (KA) Karlsruhe, A5 – Autofahrer gerät aufgrund Unachtsamkeit ins Schleudern

25.08.2021 – 12:04

Polizeipräsidium Karlsruhe

Ein 33-jähriger Opel-Fahrer kam am Mittwochmorgen im Kurvenbereich des Autobahndreiecks Karlsruhe ins Schleudern. Er fuhr gegen 09.35 Uhr auf dem mittleren von drei Fahrstreifen in Richtung Ettlingen, kam dort leicht nach links und lenkte dagegen. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der dortigen Schutzplanke. In der Folge drehte sich der Opel entgegen der Fahrtrichtung, kollidierte erneut mit der Schutzplanke und rutschte dann etwa 20 Meter entlang der Schutzplanke bis zum Stillstand. Zu einem Zusammenstoß mit anderen Verkehrsteilnehmern kam es nicht. Die Beifahrerin und der 4 Monate alte Säugling wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Kenntnisstand blieben jedoch alle unverletzt.
Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Anna-Katrin Morlock, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe, A5 – Autofahrer gerät aufgrund Unachtsamkeit ins Schleudern

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5002527
Presseportal Blaulicht