POL-OG: Rastatt, A 5 – Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall

25.08.2021 – 14:48

Polizeipräsidium Offenburg

Ein Auffahrunfall hat am Mittwochmittag unweit der Anschlussstelle Rastatt-Nord zu mehreren Verletzten und etwa 7.000 Euro Sachschaden geführt. Auf der Nordfahrbahn kam es hierdurch zu Behinderungen und mehreren Kilometern Rückstau. Nach bisherigen Erkenntnissen musste ein Opel-Fahrer gegen 11:45 Uhr verkehrsbedingt abbremsen. Einer nachfolgenden Mercedes-Lenkerin gelang es nicht mehr, rechtzeitig anzuhalten und krachte in das Heck des Opel. Der Opel schleuderte in der Folge quer über allen drei Fahrstreifen. Der Fahrer des Opel sowie drei weitere Insassen trugen hierbei nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen davon. Auch die mutmaßliche Unfallverursacherin blieb nicht unversehrt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die A 5 musste kurzzeitig komplett in Richtung Norden gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Einsatzkräfte der Feuerwehr Rastatt unterstützten die Maßnahmen an der Unfallstelle.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Rastatt, A 5 – Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5002821