Uhren-Anprobe mit einem Klick: Deutsche Uhrenmarke Rolf Cremer startet erstmals …

Hamburg (ots) – Uhren mit einem Klick individuell am eigenen Handgelenk anprobieren – und das ganz leicht am Smartphone – das geht nun mit einer Online-Werbeanzeige des Schleswig-Holsteiner Uhrenherstellers Rolf Cremer (https://www.rolf-cremer.de/). Der Display-Ads-Spezialist Clipcentric (https://clipcentric.de/) hat dafür eine Lösung entwickelt, die für den Markenartikler maßgeschneidert wurde. Neben einer Produkt-Karussell-Ad mit Verlinkung zum Onlineshop haben die Ad-Experten eine Augmented-Reality-Werbeanzeige (AR) gebaut, die das virtuelle Anprobieren der Uhren ermöglicht.

“Kunden möchten wissen, wie eine Uhr an ihrem eigenen Handgelenk wirkt. Doch in Zeiten von Corona ist es für Kunden schwieriger geworden, Uhren im Geschäft anzuprobieren. Mit unserem Augmented-Reality-Angebot können Interessierte nun jederzeit diverse Modelle ganz einfach an ihrem eigenen Handgelenk anprobieren”, sagt Markus Heermann, Geschäftsführer der Rolf Cremer GmbH & Co. KG. “Auch Händler lassen sich so leichter überzeugen, da sie unsere Modelle potentiellen Käufern viel schneller und individueller präsentieren können.”

So funktioniert es:

Über die Werbeanzeige öffnen Kunden die AR-Ad auf ihrem Smartphone und nehmen ein Foto ihres Handgelenks auf. Ein Rahmen gibt ihnen vor, wie sie ihren Arm vor der Fotolinse platzieren sollen. Nun kann die virtuelle Anprobe beginnen: Zahlreiche Rolf-Cremer-Uhrenmodelle lassen sich mit einem Klick auf dem eigenen Handgelenk platzieren. Das ausgefallene und farbenfrohe Design der Uhren lässt sich auf diese Weise live am eigenen Smartphone erleben.

Verantwortlich für die Umsetzung der smarten AR- ist der Display-Ad-Experte Clipcentric. Das Unternehmen, das 2011 im Silicon Valley gegründet wurde, ist seit Anfang 2021 auch auf dem europäischen Markt aktiv. Mit Rolf Cremer Uhren zeigt Clipcentric den ersten Prototypen für einen deutschen Kunden.

“Wir freuen uns sehr, dass Rolf Cremer Uhren in Kooperation mit Colorwave, einem seiner Händler, erstmals überhaupt in seiner Firmengeschichte Online-Werbung ausprobiert – und das mit einer so außergewöhnlichen und technisch aufwändigen Augmented-Reality-Ad”, so Rüdiger Busche, Geschäftsführer von Clipcentric. “Das Besondere an der Anzeige: Die digitale Anprobe findet komplett innerhalb der Ad statt. Damit ist sie DSGVO-konform, weil keinerlei Daten an unsere Server übergeben werden.”

Auch eine Download-Funktion steht zur Verfügung. So können die Fotos der Uhren am Handgelenk gespeichert, dem Uhrenhändler des Vertrauens gezeigt und dort bestellt werden. Wer lieber online einkaufen möchte, kann dies über den Onlineshop eines Händlers von Rolf Cremer Uhren tun.

“Mit Hilfe von Dynamic Content Automatization (DCO) sind wir in der Lage, die Performance beider Ads zu tracken, zu vergleichen und so festzustellen, welche besser beim Nutzer ankommt”, erklärt Rüdiger Busche. Die Werbung, die besser funktioniert, werde dann dauerhaft eingesetzt.

Über Rolf Cremer Uhren

Seit 1989 steht die Marke Rolf Cremer für unverwechselbares nordisch-klares Design: farbenprächtig, kraftvoll und dynamisch. Uhrendesigner Rolf Cremer baut das Geschäft kontinuierlich aus und expandiert 2021 auch in den skandinavischen und spanischen Markt. Das Familienunternehmen mit Sitz in Geesthacht bei Hamburg wird seit 2019 mit Heike Heermann und ihrem Mann Markus Heermann von der zweiten Generation geführt.

Über Clipcentric

Clipcentric wurde 2011 vom deutschen Physiker Marcus Dömling und dem amerikanischen Physiker Peter Matsuo gegründet. Die beiden Unternehmer lernten sich in den 90er Jahren beim Studium kennen. 1999 gründeten sie an der University at Albany (New York) ihr erstes gemeinsames Ad-Tech-Unternehmen, das sie 2006 erfolgreich an Yahoo verkauften. 2011 gründeten sie Clipcentric, das sie bis heute gemeinsam führen. Nach drei Jahren Entwicklungszeit ging die Plattform 2014 in den USA an den Markt.

Clipcentric ist die Komplettlösung für erfolgreiche Display-Ads. Mit der mehr als 20-jährigen Erfahrung der Gründer im Ad-Tech-Bereich und der leistungsstarken Technologie, die hinter der Plattform steckt, kann nahezu jede “Creative Vision” realisiert werden. So können mit wenigen Klicks Werbeanzeigen für unterschiedlichste Formate erstellt werden – schnell, kostengünstig und professionell.

Seit Anfang 2021 ist Clipcentric auch auf dem europäischen Markt aktiv. Vom Standort Hamburg aus unterstützen Geschäftsführer Rüdiger Busche und sein Team Unternehmen dabei, Werbebotschaften mit Hilfe von Rich Media und interaktiven Display Ads bestmöglich in Szene zu setzen.

Quellenangaben

Bildquelle: ne Uhren am eigenen Handgelenk anprobieren: Clipcentric hat eine maßgeschneiderte Augmented-Reality-Display-Werbung für die Uhrenmarke Rolf Cremer entwickelt, mit der das möglich ist. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/152621 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Clipcentric GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/152621/5003426
Newsroom: Clipcentric GmbH
Pressekontakt: Rolf Cremer GmbH & Co. KG
Schillerstr. 14
21502 Geesthacht
E-Mail: vertrieb@rolf-cremer.de
Telefon: +49 4152 888 88 08
www.rolf-cremer.de

Clipcentric GmbH
Ritterstr. 39
22089 Hamburg
E-Mail: presse@clipcentric.de
Telefon: +49 40 / 822 127 010
www.clipcentric.de

Uhren-Anprobe mit einem Klick: Deutsche Uhrenmarke Rolf Cremer startet erstmals …

Presseportal