LPI-EF: Verhängnisvolles Mietgefährt

28.08.2021 – 23:01

Landespolizeiinspektion Erfurt

Auch in der Nacht vom 27.08. auf den 28.08.2021 nutzten wieder viele Personen die in Erfurt nunmehr zum Stadtbild gehörenden Miet-E-Scooter.

Leider nahmen es jedoch drei Herren und eine Dame mit den in den Buchungs-Apps zu bestätigenden wohlgemeinten Hinweisen zur rauschfreien Benutzung nicht so genau, so dass Kollegen des ID Süd insgesamt vier Strafverfahren eröffnen mussten. Die Personen im Alter von 17 bis 37 Jahren konnten die Alkomaten auf Werte zwischen 1,14 bis 2,19 Promille beatmen. Zudem verlief ein Drogentest positiv auf Kokain und Crystal.

Alle vier Personen mussten zur Beweissicherung im Strafverfahren zur Ader gelassen werden. Des Weiteren wurden drei Führerscheine eingezogen. Die Beschuldigten erwarten mehrere Monate Fahrverbot für Kraftfahrzeuge jeglicher Art und nicht unerhebliche Geldstrafen.

Leider wird durch die Benutzer der E-Scooter aufgrund ihrer kompakten Bauweise offensichtlich unterschätzt, dass es sich hierbei um Kraftfahrzeuge handelt und daher die gängigen Grenzen des Rauschmittelkonsums nicht überschritten werden dürfen. (MF)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Verhängnisvolles Mietgefährt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5005502
Presseportal Blaulicht