LPI-EF: Durch Alarm in die Flucht geschlagen

29.08.2021 – 09:01

Landespolizeiinspektion Erfurt

Am Samstagnachmittag hatte es ein Dieb auf dem Sömmerdaer Kanuclubgelände auf einen Transporter abgesehen, in welchem gut sichtbar mehrere Rucksäcke lagen. Die Rucksäcke gehörten einer Jugendgruppe die sich bei einer Schlauchboottour auf der Unstrut befanden. Der Dieb nutzte eine etwas offenstehende Scheibe des Transporters aus um durch Hineingreifen die komplette Tür zu öffnen. Da das Fahrzeug über eine Alarmanlage verfügte, sprang diese an und schlug den Dieb in die Flucht. Er flüchtete mit einem Fahrrad. Es stellte sich heraus, dass er nichts aus dem Fahrzeug entwendet hatte. Von einiger Entfernung hatten Passanten das Geschehen beobachtet und informierten die Polizei. Personen die Angaben zum Tatgeschehen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Sömmerda zu melden (03634-3360). Aus gegebenen Anlass weist die Polizei auch darauf hin, keine Wertgegenstände, oder Taschen sichtbar im Fahrzeug liegen zu lassen und das Fahrzeug immer vollständig zu verschließen. (FR)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Polizeiinspektion Sömmerda
Telefon: 03634 336 0
E-Mail: pi.soemmerda@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Durch Alarm in die Flucht geschlagen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5005620
Presseportal Blaulicht