LPI-EF: Nächtliche Tierquälerei

29.08.2021 – 14:30

Landespolizeiinspektion Erfurt

Eine grausame Entdeckung machte am Samstagmorgen eine 43-jährige Katzenbesitzerin auf ihrem Balkon in der Auenstraße. Ihren rotbraunen Kater, der sich nachts als “Freigänger” im Stadtgebiet aufhalten darf, fand die Frau sichtlich geschwächt mit einem blutunterlaufenen Auge vor. Nach der gründlichen Untersuchung und einer Röntgenaufnahme durch den sofort aufgesuchten Tierarzt folgte die schockierende Diagnose: Insgesamt 5 Projektile (Diabolos) einer Luftdruckwaffe wurden im Körper des Katers gefunden. Ob er sich davon erholt, ist ungewiss. Aufgrund des eindeutigen Verletzungsbildes wurden Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und das Waffengesetz aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Erfurter Polizei zu melden.(TL)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Nord
Telefon: 0361 7840 0
E-Mail: dgl.lpi.erfurt.id-nord@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Nächtliche Tierquälerei

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5005864
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)