POL-MA: Heidelberg-Altstadt: 22-Jähriger nach Auseinandersetzung schwer verletzt – Dringend Zeugen gesucht!

30.08.2021 – 12:27

Polizeipräsidium Mannheim

Ein 22-Jähriger war in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Heidelberger Altstadt unterwegs, als er sich zwischen 04:00 Uhr und 04:30 Uhr gemeinsam mit seinen Begleitern auf den Heimweg machte. Hierzu lief die Gruppe zunächst durch die Untere Straße und anschließend über die Haspelgasse in Richtung der Alten Brücke. In der Haspelgasse geriet die Gruppe des 22-Jährigen, aus bislang nicht bekannten Gründen, mit einer weiteren Personengruppe in Streit. Im weiteren Verlauf entwickelte sich zwischen den Beteiligten eine Rangelei. Der 22-Jährige ging daraufhin dazwischen, sodass die Streitigkeiten zunächst erledigt schienen. Kurz nachdem die Gruppe um den 22-Jährigen ihren Weg wieder in Richtung Alte Brücke fortgesetzt hatte, schlug eine der unbekannten Personen plötzlich zu und dem 22-Jährigen in sein Gesicht. Der verletzte junge Mann wurde sofort von seinen Freunden in eine naheliegende Klinik gebracht. Dort musste der 22-Jährige wegen einer schweren Gesichtsverletzung operativ versorgt werden. Der Angreifer sowie dessen unbekannten Begleiter konnten zwischenzeitlich fliehen.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, leicht gebräunte Haut, Dreitagebart und dunkle, kurz rasierte Haare.
Hinweise zu anderen Personen aus der Gruppe des Täters liegen derzeit nicht vor.

Das Polizeirevier Heidelberg-Mitte hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu den Tätern sowie zu deren Fluchtrichtung machen können, sich unter der Tel.: 0621 174 1700 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Jenny Elsberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Heidelberg-Altstadt: 22-Jähriger nach Auseinandersetzung schwer verletzt – Dringend Zeugen gesucht!

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5006632
Presseportal Blaulicht