Einheit feiern: Die EinheitsEXPO 2021 in Halle (Saale) stellt sich vor

Halle (Saale) (ots) – Eine Ausstellung für die Einheit: Am 18. September wird die EinheitsEXPO 2021 in der Innenstadt von Halle (Saale) eröffnet. Bis zum 3. Oktober präsentieren sich hier neben dem Gastgeber Sachsen-Anhalt alle Bundesländer, die Verfassungsorgane und die vier Zipfelgemeinden im Rahmen einer Großraumausstellung. Alle geplanten Highlights auf einen Blick.

Wie ein roter Faden wird sich die Großraumausstellung EinheitsEXPO 2021 durch die Stadt ziehen: Auf fünf Kilometern Rundweg erstreckt sich die diesjährige Open-Air-Ausstellung EinheitsEXPO, die, wie schon im vergangenen Jahr, pandemiebedingt das Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit ersetzen wird.

“Wir haben in Deutschland in den letzten 31 Jahren gemeinsam viel erreicht. Unser Land ist zusammengewachsen und moderner und weltoffener geworden.”, sagt Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff und ergänzt: “Die EinheitsEXPO steht für die Vielfalt und die Innovationskraft Deutschlands. Sie zeugt davon, wie sich Bürgerinnen und Bürger für ihre Heimat engagieren und Deutschland voran bringen. Sie setzt damit ein starkes Zeichen für eine gute Zukunft.”

Schritt für Schritt durch die deutsch-deutsche Vergangenheit in eine erfolgversprechende Zukunft, so zeigt sich Deutschland dieses Jahr in Halle (Saale). Alle Ausstellungsorte entlang des Rundkurses sind durch insgesamt neun informative Themenwege miteinander verbunden; Licht- und Kunstinstallationen sollen Gebäude und Plätze in Präsentationsflächen verwandeln und so Geschichte erlebbar machen. Zudem soll auch ein Blick in die Zukunft ermöglicht werden: Die EinheitsEXPO stellt Projekte aus der gesamten Bundesrepublik vor – unter anderem zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt, Digitalisierung, Kultur und Wissenschaft sowie soziales Miteinander.

Neben den Bundesländern, die sich in individuell gestalteten und von allen Seiten einsehbaren EventCubes präsentieren wollen, werden auch Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und das Bundesverfassungsgerichts vor Ort sein. Außerdem stellen sich Institutionen wie die Bundeswehr sowie einzelne Kommunen vor und zeigen, was und wer sich hinter dem deutschen Verwaltungsapparat verbirgt.

Deutsche Geschichte mit allen Sinnen erleben – das verspricht die diesjährige EinheitsEXPO in Halle (Saale). Und so geht es neben dem Blick hinter die Kulissen Deutschlands auch um die einzelnen Menschen, die die Bundesrepublik ausmachen: Auf 48 kleinen Pop-Up-Bühnen entlang des Rundwegs werden Künstlerinnen und Künstler auftreten und unterhalten mit Musik aller Genres, Comedy, spannenden Live-Shows und Redebeiträgen, die zum Austausch anregen. An ausgewählten Tagen sollen zudem besondere Länder-Aktionen die Vielfalt der Bundesrepublik aufzeigen: So präsentiert beispielsweise ein Korbflechter aus Mecklenburg-Vorpommern seine traditionelle Arbeit, Berlin lässt Kinder experimentieren und Nordrhein-Westfalen lädt zu Kino und Popcorn ein.

Die EinheitsEXPO verspricht nicht nur informativ, sondern auch kulinarisch zum Highlight zu werden: An den Wochenenden des 18. und 19. sowie des 24. bis 26. Septembers und am Festwochenende vom 1. bis 3. Oktober verwandelt sich die Stadt in ein Schlemmerparadies, in dem jeweils fünf bis sechs Bundesländer die kulinarischen Schätze ihres Landes zur Verkostung anbieten. Grüne Soße aus Hessen, Fischbrötchen aus Mecklenburg-Vorpommern, Berliner Currywurst, Spreewaldgurken aus Brandenburg und Salzwedeler Baumkuchen aus Sachsen-Anhalt – die EinheitsEXPO 2021 lädt Besucherinnen und Besucher vor Ort und pandemiegerecht ein, die kulinarischen Besonderheiten aus den Bundesländern zu entdecken.

Zum Höhepunkt der Feierlichkeiten am 3. Oktober ist ein ökumenischer Gottesdienst in der halleschen Pauluskirche sowie ein anschließender Festakt in der Georg-Friedrich-Händel-Halle geplant. Neben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werden auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble erwartet.

Die Feierlichkeiten werden virtuell übertragen. Alle Infos und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) und auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook (https://www.facebook.com/tde2021), Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw) und Twitter (https://twitter.com/tde2021).

Quellenangaben

Bildquelle: Turm Sonnenuntergang / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157804 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Tag der Deutschen Einheit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/157804/5007054
Newsroom: Tag der Deutschen Einheit
Pressekontakt: Dr. Matthias Schuppe
Regierungssprecher
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt
Presse- und Informationsamt der Landesregierung
Hegelstraße 40 – 42
39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
presse@stk.sachsen-anhalt.de
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de

Einheit feiern: Die EinheitsEXPO 2021 in Halle (Saale) stellt sich vor

Presseportal