LPI-NDH: Betrunken am Steuer, Autofahrer hinterlässt Unfallschaden

31.08.2021 – 11:20

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Mit fast zwei Promille Atemalkohol saß am Montagabend, gegen 19 Uhr, ein Autofahrer hinter dem Lenkrad seines Isuzu und steuerte das Auto über die Bundesstraße 247 in Richtung Höngeda. Im Ortsteil Seebach, in der Bahnhofstraße, stieß er gegen einen geparkten Citroen. Anstatt anzuhalten, fuhr er weiter bis nach Hause. Einem Zeuge war der in Schlangenlinien fahrende 37-Jährige aufgefallen. Er folgte dem Mann und informierte zeitgleich die . Die Polizisten entdeckten den Isuzu tatsächlich vor der Wohnanschrift des Fahrers. Der öffnete den Beamten und folgte ihnen mit ins Krankenhaus, wo ihm zweimal Blut abgenommen wurde. Nun müssen die Blutuntersuchungen zeigen, wieviel Alkohol der Mann zum Unfallzeitpunkt tatsächlich intus hatte. An dem Citroen entstand ein Schaden von ca. 8000 Euro. Gegen den 37-Jährigen wird nun wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Betrunken am Steuer, Autofahrer hinterlässt Unfallschaden

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5007606
Presseportal Blaulicht