Tino Chrupalla: CO2-Steuer wieder abschaffen!

Berlin (ots) – Ein Gutachten im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands zeigt, dass die Erhöhung der Spritpreise in Folge des CO2-Preises von 25 Euro pro Tonne besonders Geringverdiener belastet. So erhalten die einkommensstärksten 30 Prozent etwa durch Pauschalen mehr als ein Drittel der Mehrkosten zurück, Personen der unteren Einkommenshälfte nur 10 bis 17 Prozent. Dazu erklärt Tino Chrupalla, Spitzenkandidat der AfD für die Bundestagswahl:

“Weder ein Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs noch staatliche Unterstützungen können diese Schieflage beheben. Das Problem liegt tiefer. Überzogene Klimaziele und Verkehrswende treffen Geringverdiener am stärksten. Der Individualverkehr droht zu einem Privileg für diejenigen Besserverdiener zu werden, die das Wählerklientel der Grünen bilden. Dieser Gefahr können wir nicht begegnen, indem wir die Ausgaben des Staates weiter erhöhen. Die CO2-Steuer ist wieder ersatzlos abzuschaffen!”

Quellenangaben

Bildquelle: Tino Chrupalla, Spitzenkandidat und Bundessprecher der AfD / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/110332 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/110332/5008702
Newsroom: AfD - Alternative für Deutschland
Pressekontakt: Alternative für Deutschland
Bundesgeschäftsstelle

Schillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 220 5696 50
E-Mail: presse@afd.de

Tino Chrupalla: CO2-Steuer wieder abschaffen!

Presseportal