POL-MA: Mannheim, A6: Riskantes Überholmanöver führt zu Unfall – Zeugen gesucht

02.09.2021 – 13:06

Polizeipräsidium Mannheim

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer verursachte durch ein gefährliches Überholmanöver am Mittwochmorgen auf der A6 einen Verkehrsunfall und flüchtete danach in Richtung Mannheim.
Eine 28-jährige Mercedes-Fahrerin war gerade dabei die zweispurige Abfahrt von der A6 in Richtung A656 zu nehmen. Die Frau befand sich auf der linken Spur, als sich der Unfallfahrer von hinten annäherte und mit hoher Geschwindigkeit auf der rechten Spur an ihr vorbeifuhr. Aufgrund eines weiteren Fahrzeugs auf der rechten Spur zog der Unbekannte zu früh auf die linke Spur zurück und streifte den Mercedes der Frau. Dabei entstand ein Sachschaden von 4.000 Euro.
Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Das Fahrzeug wird wie folgt beschrieben: PKW Kombi, dunkelgraue bzw. schwarze Lackierung, vermutlich Mazda 6 mit Mosbacher Zulassung (MOS).
Bei dem Flüchtigen soll es sich um eine männliche Person gehandelt haben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.
Zeugenhinweise zum Fahrer oder dem Unfallgeschehen können dem Autobahnpolizeirevier Mannheim-Seckenheim (Tel.: 0621/470930) mitgeteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Tobias Hoffert
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim, A6: Riskantes Überholmanöver führt zu Unfall – Zeugen gesucht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5009820
Presseportal Blaulicht