LPI-SHL: Alkohol du böser Geist

03.09.2021 – 08:48

Landespolizeiinspektion Suhl

Donnerstagabend belästigte ein alkoholisierter 36-Jähriger unaufhörlich Passanten in der Meininger Innenstadt. Die Polizei forderte den Mann auf dies zu unterlassen und gab ihm zu verstehen, dass bei wiederholenden Störaktionen seinerseits eine Gewahrsamnahme und somit eine Nacht in der Gewahrsamszelle der Polizei droht. Ungeachtet dessen belästigte der Mann weiterhin vorbeilaufende Passanten. In Folge dessen wurde dieser durch die Polizisten zum Funkstreifenwagen geführt, um ihn anschließend zur Dienststelle zu bringen. Auf dem Weg riss der Störenfried einen verbauten Tisch aus der Verankerung und entleerte eine Flasche Wodka über sich, im Innenraum des Streifenwagens und über einen Beamten. Überdies widersetzte sich der Mann auch während seines Aufenthalts bei der Polizei widerholt den Maßnahmen. Die Nacht verbrachte er wie vorab angekündigt in der Gewahrsamszelle und erhält nun zahlreiche Anzeigen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Vivien Glagau
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: Alkohol du böser Geist

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5010353
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)