POL-MA: Mannheim-Oststadt: Trunkenheitsfahrt endet vor dem Präsidium

05.09.2021 – 09:04

Polizeipräsidium Mannheim

Ein Polizeibeamter vom Revier Mannheim Oststadt bemerkte gegen 05:00 Uhr auf dem Weg zum Frühdienst ein Fahrzeug, dass die Bismarckstraße in Richtung Schloss fuhr. Das Fahrzeug war sehr langsam unterwegs, da es einen frischen Frontschaden aufwies, ein Vorderrad dadurch blockierte und nicht mehr wirklich fahrtauglich war. Der Wagen wurde von dem Fahrzeugführer noch bis kurz vor das Polizeipräsidium gelenkt und dort durch die hinzugeeilten Beamten einer Kontrolle unterzogen. Der Fahrzeugführer, ein 39-jähriger Mann aus Mannheim stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2,3 Promille. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrzeugführer im Bereich der Kreuzung Bismarckstraße / Kaiserring einen Unfall verursacht und hierbei sein Fahrzeug stark beschädigt hatte. Der Sachschaden am VW Passat beträgt geschätzte 8000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Maik Domberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim-Oststadt: Trunkenheitsfahrt endet vor dem Präsidium

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5011573
Presseportal Blaulicht