POL-OG: Rastatt – Psychischer Ausnahmezustand

06.09.2021 – 09:59

Polizeipräsidium Offenburg

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte unter anderem die psychische Ausnahmesituation eines 36 Jahre alten Mannes im Verlauf des Samstags für einen größeren Polizeieinsatz im “Hilperthof” gesorgt haben. Der Mann hatte sich gegen 11.30 Uhr mit Messern auf einem dortigen Baum verschanzt. Da zu diesem Zeitpunkt nicht abschließend feststand, welche Gefahr von dem Mittdreißiger ausging und da gegen den Polizeibekannten ein Haftbefehl vorlag, wurden vorsorglich mehrere Streifenbesatzungen sowie unterschiedliche Rettungskräfte hinzugezogen. Nach mehreren Stunden gelang es den Beamten schließlich, den 36-Jährigen zum Verlassen des Baumes zu bewegen und ihn im Anschluss vorläufig festzunehmen. Daraufhin wurde ihm der Vollstreckungshaftbefehl eröffnet und er wurde in die Justizvollzugsanstalt nach Offenburg gebracht. Zur Gefährdung Unbeteiligter oder Verletzten kam es letztlich nicht.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Rastatt – Psychischer Ausnahmezustand

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5012133
Presseportal Blaulicht