POL-MA: Mannheim, BAB 659: Betrunkener verursacht zwei Unfälle und wird schwer verletzt

06.09.2021 – 11:30

Polizeipräsidium Mannheim

Gleich zwei Verkehrsunfälle verursachte ein 44-Jähriger am Sonntagabend und musste letztlich schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Zunächst streifte der Mann gegen 18.50 Uhr mit seinem VW auf dem Friedrichsring zwischen dem Kurpfalzkreisel und dem Wasserturm einen neben ihm fahren Pkw. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern setzte er seine Fahrt über die B38 bis hin zur Ausfahrt der BAB 659 fort. Aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit und Einfluss von Alkohol kollidierte der Golf-Fahrer im Bereich der Ausfahrt der BAB 659 mit mehr als 20 Segmenten der dortigen Leitplanke und kam letztlich entgegensetzt der Fahrbahn zum Stillstand. Der 44-Jährige kam anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus. Ein erster Ergab eine Atemalkoholwert von über 2 Promille. Außerdem ergaben sich Hinweise einen möglichen Missbrauch von Medikamenten.
Der entstandene Schaden kann bislang nicht eingeschätzt werden. Andere Verkehrsteilnehmer wurden aber glücklicherweise nicht verletzt.
Der Verkehrsdienst Mannheim hat die weiteren Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht aufgenommen gegen den Mann aufgenommen, dem eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem wird geprüft, ob der 44-Jährige im Besitz eines Führerscheins ist, den hatte er nämlich nicht bei sich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim, BAB 659: Betrunkener verursacht zwei Unfälle und wird schwer verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5012391
Presseportal Blaulicht