POL-MA: Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis: Unfall nach Rotlichtverstoß – eine Person verletzt

07.09.2021 – 12:53

Polizeipräsidium Mannheim

Am Montag gegen 08:00 Uhr befuhr eine 18-Jährige mit ihrem VW die Dietmar-Hopp-Straße in Richtung Dühren, als sie an der Anschlussstelle zur BAB 6 in Richtung Heilbronn verkehrsbedingt an einer roten Ampel halten musste. Da die junge Frau fälschlicherweise der Meinung war, die Ampel habe auf grün geschaltet und ihr die Weiterfahrt signalisiert, fuhr sie schließlich los. In der Folge stieß die 18-Jährige mit einem 38-Jährigen zusammen, der von der BAB 6 aus Richtung Heidelberg abfuhr und vorfahrtsberechtigt war. Der 38-Jährige verletzte sich durch den Aufprall leicht. Die 18-Jährige sowie ihre vier Mitfahrer blieben unverletzt.
Beide Fahrzeuge waren in der Folge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Gesamtsachschaden in einer geschätzten Höhe von rund 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Jenny Elsberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis: Unfall nach Rotlichtverstoß – eine Person verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5013823
Presseportal Blaulicht