POL-KN: (Wehingen, Lkrs. RW) Polizei beanstandet Gurtmuffel

08.09.2021 – 07:35

Polizeipräsidium Konstanz

Gleich sechs Gurtmuffel innerhalb einer Stunde hat die Verkehrspolizei am Dienstagmorgen in der Gosheimer Straße festgestellt. Dort fand stichprobenartig eine Überwachung der Anschnallpflicht in der Zeit von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr statt. Die Betroffenen erwartet neben einer Belehrung ein Verwarnungsgeld jeweils in Höhe von 30 Euro.
Die Polizei appelliert an die Vernunft der Autoinsassen: Der Sicherheitsgut ist ein wesentliches Element für mehr Verkehrssicherheit und weniger Verletzte oder gar Tote. Auch für die Polizei im Kreis Rottweil ist es unverständlich, weshalb immer noch zahlreiche Autofahrer unterwegs sind, die sich oft aus Bequemlichkeit oder wegen kurzer Strecken nicht anschnallen, zumal eine gesetzliche Pflicht dazu besteht. Nicht nur deshalb wird die Polizei wieder verstärkt mit Verkehrskontrollen die Einhaltung der Anschnallpflicht überwachen. Dies ist keine Gängelei, sondern dient letztendlich dem Interesse aller.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Wehingen, Lkrs. RW) Polizei beanstandet Gurtmuffel

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5014298