POL-MA: Mannheim: Sexualdelikt in Straßenbahn; Zeugen dringend gesucht

08.09.2021 – 12:08

Polizeipräsidium Mannheim

Ein bislang unbekannter Mann setzte sich am Dienstagnachmittag in der Straßenbahn der Linie 1, die von der Abendakademie in Richtung Schönau unterwegs war, neben eine 18-jährige Frau, begann zu onanieren und berührte sie dabei an ihrem Bein. Als die junge Frau dies bemerkte, schrie sie laut auf, sodass der Mann an der Haltestelle Carl-Benz-Straße aus der Bahn flüchtete.

Die Tat ereignete sich gegen 13.45 Uhr. Wann und wo der Unbekannte in die Straßenbahn einstieg, ist nicht bekannt.

Er wird wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre; 180 cm; weiße, lichte Haare; prägnante Warze an der rechten Kopfseite. Er trug ein kariertes Hemd und eine kurze, beige Hose.

Das Dezernat Sexualdelikte des Kriminalkommissariats Mannheim hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst, tel.: 0621/174-4444 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim: Sexualdelikt in Straßenbahn; Zeugen dringend gesucht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5014826