POL-FR: Rheinfelden: Frontalzusammenstoß – Verursacher geht zu Fuß flüchtig

09.09.2021 – 14:07

Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots)

Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Mittwoch, 08.09.2021, gegen 17.40 Uhr, die Güterstraße. In einer Rechtskurve, in Höhe des Bahnhofes, kam er aus hier nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem 45-jährigen Pkw-Fahrer. Während der 45-Jährige die Polizei verständigte stiegen der 30-jährige Unfallgegner sowie dessen Beifahrer aus, räumten mehrere Gegenstände aus ihrem Pkw in Tüten und Rucksäcke und verließen zu Fuß die Unfallstelle. Der 45-Jährige verfolgte die Beiden bis die Polizei deren habhaft werden konnte. Der 45-Jährige sowie auch der 30-Jährige wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 7.000 Euro. Warum der 30-Jährige die Unfallstelle verließ ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Polizei.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Rheinfelden: Frontalzusammenstoß – Verursacher geht zu Fuß flüchtig

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5016163
Presseportal Blaulicht