POL-OS: Osnabrück: Polizisten verletzt und angespuckt – Ladendieb zu 5 Monaten auf Bewährung verurteilt

10.09.2021 – 11:45

Polizeiinspektion Osnabrück

Am Mittwochnachmittag, gegen 18.45 Uhr, wurde ein 21-Jähriger bei einem Ladendiebstahl in einem Modehaus in der “Großen Straße” von einem Mitarbeiter auf frischer Tat angetroffen und der Polizei übergeben. Aufgrund eines fehlendes Wohnsitzes in Deutschland ordnete die Staatsanwaltschaft Osnabrück die Durchführung eines beschleunigten Verfahrens an, der Beschuldigte wurde festgenommen und verblieb über Nacht im Polizeigewahrsam. Auf der Dienststelle verhielt sich der 21-jährige Mann aus Algerien verbal und körperlich aggressiv gegenüber den Beamten. Während der Durchführung von erkennungsdienstlichen Maßnahmen versetzte der Mann einem 34-jährigen Polizisten einen Kopfstoß und verletzte diesen leicht. Darüber hinaus bespuckte und beleidigte der Beschuldigte mehrere Ermittlungsbeamte. Am Donnerstagmorgen wurde der Mann vor dem Amtsgericht Osnabrück einem Haftrichter vorgeführt. Der 21-Jährige wurde zu einer Freiheitsstrafe von 5 Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde, verurteilt. Der 34-jährige Polizeibeamte ist weiterhin dienstfähig.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Polizisten verletzt und angespuckt – Ladendieb zu 5 Monaten auf Bewährung verurteilt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5016917
Presseportal Blaulicht