LPI-EF: Sowas gibt es noch?

11.09.2021 – 20:29

Landespolizeiinspektion Erfurt

Das fragten sich die eingesetzten Polizisten am Abend des 10.09.2021, als sie zu einer etwas aus dem Rahmen gelaufenen Party gerufen wurden.
Gegen 22 Uhr fühlten sich Nachbarn durch ruhestörenden Lärm, welcher durch ca. 150 Personen auf dem Erfurter Ringelberg verursacht wurde, gestört. Eine Feier zu einem 18. Geburtstag, welche via Instagram beworben wurde, war der Auslöser dieser besonderen Zusammenkunft. Dass ein derartiges Bewerben von Feiern jedweder Art auch zu ungebetenen und vor allem zuviel Zuspruch führen kann, ist hinlänglich bekannt. Daher schien das Modewort “Facebook-Party” schon wieder aus dem Wortschatz gestrichen und out zu sein. Dass hier ein anderer Messenger genutzt wurde änderte nichts an der sich expotentiell steigernden Überforderung des Jubilars.

Wirklich bemerkenswert am Einsatz war jedoch, dass sich die jungen Feierwilligen sehr einsichtig zeigten. So kam es widererwartend nicht zu ewigen Diskussionen, Auseinandersetzungen oder Zwangsanwendungen. Man fügte sich in Lautstärke und Feieransinnen und ging zeitnah getrennter Wege. Es wird davon ausgegangen, dass nunmehr einer der letzten verstanden hat, dass man öffentliche Aufrufe zu einer Party, egal mit welchem Medium, dem Veranstaltungsgewerbe überlässt. (T.K.)

Rückfragen bitte an:

üringer
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Sowas gibt es noch?

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5017692
Presseportal Blaulicht