POL-OS: Hilter: Frontal gegen Leitplanke – Zwei Verletzte bei Unfall auf der A33

12.09.2021 – 10:28

Polizeiinspektion Osnabrück

Am Samstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein 28-Jähriger mit seinem VW die Autobahn 33 in nördliche Fahrtrichtung. Vermutlich aufgrund eines Reifenplatzers verlor der Mann aus Bad Laer zwischen den Anschlussstellen “Hilter” und “Borgloh” plötzlich die Kontrolle über seinen Kleinwagen. Der blaue Polo kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug über die gesamte Fahrbahn und prallte anschließend frontal gegen die Außenschutzplanke. Der VW drehte sich und blieb schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Hauptfahrstreifen stehen. Bei dem Zusammenstoß wurden der 28-jährige Fahrer und sein 11-jähriger Neffe, der auf dem Beifahrersitz saß, leicht verletzt. Beide wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die A33 wurde in nördliche Fahrtrichtung für etwa eine Stunde voll gesperrt. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Hilter: Frontal gegen Leitplanke – Zwei Verletzte bei Unfall auf der A33

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5017891
Presseportal Blaulicht