Gründer:innen “erradeln” 80.000 Euro für den guten Zweck

Berlin (ots) –

Bei der neunten Runde von TECHBIKERS Germany haben 40 Gründer:innen aus der gesamten Republik 80.000 Euro für die Organisation World Bicycle Relief “erradelt”. Die Teilnehmer:innen fuhren in drei Tagen die rund 450 Kilometer von Bielefeld nach Berlin und mit jedem Kilometer stieg der Spendenbetrag. Hauptsponsor der Veranstaltung war die DKB.

Jede:r Teilnehmer:in, unter ihnen zum Beispiel Marc Alexander Christ, Gründer des Unicorn-Startups SumUp, Internet-Investorin Bettine Schmitz, Kerstin Schiefelbein von Visual Statements oder Internet-Pionier Ulli Hegge hatten vor dem Start am 9.September in Bielefeld Spender:innen mobilisiert, pro gefahrenem Kilometer einen bestimmten Betrag zu spenden. Nachdem alle Teilnehmer:innen das Ziel – das Brandenburger Tor in Berlin – erreicht hatten, stand somit der Betrag fest: 80.000 Euro. Dieser Erlös kommt komplett der Organisation World Bicycle Relief zugute. World Bicycle Relief produziert speziell entwickelte, robuste und vor Ort montierte Fahrräder für Menschen in Entwicklungsländern. Für Millionen von ihnen sind bislang die eigenen Füße das einzige Fortbewegungsmittel. Große Distanzen in ländlichen Regionen machen tägliche Wege zur Schule oder zur Arbeit, einen Krankenhausbesuch oder den Transport von Waren zu schwierigen oder sogar unmöglichen Herausforderungen. Die Organisation ändert das und bildet zudem Mechaniker:innen aus, die die Räder warten und so die Nachhaltigkeit der Programme sicherstellen.

Hauptsponsor der Veranstaltung ist die Deutsche Kreditbank AG (DKB), die die TECHBIKERS Germany schon seit 2018 unterstützt. Deren Chief Marketing Officer Tilo Hacke, selbst unter den Mitfahrern, kommentiert: “Für uns als DKB ist es selbstverständlich, die TECHBIKERS Germany zu unterstützen. Die Initiative schafft es seit vielen Jahren sehr erfolgreich, die Werte des Sports mit gesellschaftlich relevanten Themen zu verbinden. Vor allem in dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, dass wir alle gemeinsam soziale Probleme nicht nur diskutieren, sondern ganz konkret Lösungen anbieten. Die World Bicycle Relief ist ein hervorragendes Beispiel dafür.”

Initiator Jan Bechler, Gründer der Agentur Finc3 Marketing Group, ergänzt: “Ich bin superstolz darüber, dass wir mit TECHBIKERS im neunten Jahr 80.000 Euro einsammeln konnten. Im Kern verbindet uns Gründer:innen ja, dass wir mit Ideen die Welt schöner machen wollen. So eine Idee ist auch World Bicycle Relief. Im Rahmen von Techbikers unterstützen wir dieses Anliegen und haben dabei eine gute Zeit. Besser geht’s kaum.”

Quellenangaben

Bildquelle: Folkert Behrends (Headcoach Techbikers), Tilo Hacke (Privatkundenvorstand DKB) und Jan Bechler (Gründer Techbikers Germany und Finc3 Marketing Group) am Zielort, dem Brandenburger Tor in Berlin. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/114161 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: TechBikers, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/114161/5018200
Newsroom: TechBikers
Pressekontakt: Heldenmood
Christian Bölling
christian@heldenmood.de
0151-24047900

Gründer:innen “erradeln” 80.000 Euro für den guten Zweck

Presseportal
Letzte Artikel von Presseportal (Alle anzeigen)