“Man hat als junger Mensch alle Möglichkeiten, einem steht alles offen”- Was junge …

Halle (S.) (ots) –

Anmoderationsvorschlag:

Die deutsche Einheit feiern wir in diesem Jahr zum 31. Mal. Gastgeberland ist Sachsen-Anhalt. Wie sehen junge Menschen die , die sie nie selbst erlebt haben und die Wiedervereinigung heute?

Hannah Bethge ist 19 Jahre alt, kommt aus einem kleinen Dorf im Harzvorland. Was denkt sie über die ehemalige Trennung und die Wiedervereinigung Deutschlands?

Sprechertext:

Frage:

Ist es Deiner Meinung nach noch wichtig, woher jemand kommt?

Antwort Hannah:

Nein, das ist nicht unbedingt wichtig, weil man ja heutzutage, egal woher man kommt, eigentlich die gleichen Möglichkeiten hat und ja auch alles mitkriegt und selbst wenn man auf dem Dorf wohnt, ja nicht mehr hinterm Mond lebt sozusagen. Auch ob man jetzt aus Ost- oder Westdeutschland kommt, ist heutzutage nicht mehr wichtig, weil die Unterschiede einfach nicht mehr so groß sind, wie das noch vor einigen Jahren war. Das Einzige, was vielleicht noch eine Rolle spielt, ist das , was im Westen ja schon noch höher ist, wo man sich vielleicht auch als junger Mensch Gedanken macht, ob man dann später vielleicht beruflich eher in den Westen gehen würde. Aber rein vom Lebensstandard spielt das für mich persönlich – und ich denke generell für die junge Generation – keine große Rolle mehr.

Frage:

Wie erlebst Du das vereinte heute, fühlst Du Dich hier gut aufgehoben?

Antwort Hannah:

Ja, da fühle ich mich schon gut aufgehoben. Man hat ja hier schon einige Freiheiten in Deutschland, die vielleicht in anderen Ländern nicht so da sind. Ich denke, man hat eigentlich jetzt als junger Mensch alle Möglichkeiten, einem steht alles offen.

Frage:

Du fängst im Herbst ein Studium in Kiel an. Hast Du Dir Schleswig-Holstein bewusst ausgesucht?

Antwort Hannah:

Ich habe mir Kiel hauptsächlich ausgesucht wegen der , weil die mir sehr sympathisch war und alles, was ich davon bis jetzt kennengelernt hatte, die Professoren und so weiter, ich mich da total wohl gefühlt habe von Anfang an. Kiel ist auch als Stadt natürlich sehr schön – am Meer mit einer guten Größe zum Studieren. Ich hab’s mir aber nicht speziell ausgesucht, weil es in Westdeutschland liegt.

Frage:

Kannst Du Dir vorstellen, nach dem Studium wieder zurückzukommen?

Antwort Hannah:

Ja, das kann ich mir auf jeden Fall vorstellen. Solange dann hier auch die Jobmöglichkeiten da sind, das muss man dann natürlich gucken. Wenn ich hier ein passendes Angebot finde, würde ich auch auf jeden Fall wieder herkommen.

Frage:

Was machst Du am 3. Oktober?

Antwort Hannah:

Da bin ich wahrscheinlich gerade mittendrin in meinem Umzug nach Kiel und gewöhne mich vielleicht sogar gerade schon ein bisschen ein. Vielleicht bin ich dann sogar schon in Kiel. Was ich genau da mache, das weiß ich jetzt aber noch nicht, das werde ich dann sehen.

Abmoderationsvorschlag:

Gastgeberland für den 31. Tag der Deutschen Einheit ist Sachsen-Anhalt. Alle Informationen zu den Feierlichkeiten finden Sie auf www.tag-der-deutschen-einheit.de (gesprochen: www.tde2021.de)

Quellenangaben

Bildquelle: Was junge Menschen über die deutsche Einheit denken / Hannah Bethge: “Man hat als junger Mensch alle Möglichkeiten, einem steht alles offen.” / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157804 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Tag der Deutschen Einheit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/157804/5018745
Newsroom: Tag der Deutschen Einheit
Pressekontakt: Susanne Bethke
Projektleiterin Bundesratspräsidentschaft/
Tag der Deutschen Einheit 2021
Staatskanzlei und Ministerium für des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 – 42
39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
@stk.sachsen-anhalt.de
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de

“Man hat als junger Mensch alle Möglichkeiten, einem steht alles offen”- Was junge …

Presseportal