API-TH: Gefahrgut-Lkw kippt auf A4 um – Fahrer verletzt ins Krankenhaus gebracht

13.09.2021 – 13:08

Autobahnpolizeiinspektion

Am Montagvormittag kurz vor 11 Uhr verunglückte ein Gefahrguttransport auf der A4 in Fahrtrichtung Dresden. Aus bisher unbekannter Ursache kam der 53-jährige Fahrer kurz nach der Anschlussstelle Eisenach-Ost nach rechts von der Fahrbahn ab. Der LKW fuhr die Böschung hinauf und kippte dann auf die linke Fahrzeugseite. Der 53-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Kameraden der Feuerwehr überprüften das verunfallte Fahrzeug auf Schäden, die die Ladungssicherung beeinträchtigen könnten. Es konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es sind keine gefährlichen Stoffe ausgetreten. Bei der Ladung handelt es sich um Gefahrgut in Form von giftigen, organischen Feststoffen. Der linke Fahrstreiefen in Richtung Dresden ist derzeit für den Verkehr frei befahrbar. Die Schadenshöhe wird derzeit auf 130.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

API-TH: Gefahrgut-Lkw kippt auf A4 um – Fahrer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126726/5018812
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)